Neuanfang nach dem Kollaps
 Einst waren sie die Größten im Fußballkreis. Kein Verein der Region hat über viele Jahre mehr Meriten gesammelt als die Spvgg. Erkenschwick.

logo westfalenligaVieles hat es am Stimberg gegeben. Erstklassigen Fußball (Oberliga West), zweitklassigen (2. Bundesliga), drittklassigen (Regionalliga) und viertklassigen (Oberliga), womit es nach dem letzten Spieltag der Saison 2007/08 vorbei war. Erstmals sechstklassig ging es also ab dieser Spielzeit am Stimberg zu. Der Verein hatte abgewirtschaftet. Nicht nur finanziell, sondern auch - und das fast schlimmer - in der öffentlichen Wahrnehmung.

Unsere Ligenzugehörigkeit seit 1946:
Jahre Ligahöhe  Name der Spielklasse
1946 bis 1947  1   Landesliga (1. Division West)
1947 bis 1953 1 Oberliga West
 1953 bis 1957   2   2. Liga West
1957/1958   3  Verbandsliga Westfalen 
1958 bis 1962  2 2. Liga West
1963 bis 1969 3  Verbandsliga Westfalen
1969 bis 1974  2   Regionalliga West
1974 bis 1976 2 2. Liga Nord
1976 bis 1978  3  Verbandsliga Westfalen 
1978 bis 1980 3 Oberliga Westfalen
 1980/1981  2 2. Liga Nord 
 1981 bis 1994 3 Oberliga Westfalen
1994 bis 1999 3 Regionalliga West / Südwest
 1999/2000  4  Oberliga Westfalen 
 2000 bis 2004  5   Verbandsliga Westfalen
 2004 bis 2008 4 Oberliga Westfalen 
 2008/2009  6   Westfalenliga

Doch ähnlich fern, wie die glorreichen Zeiten zurückliegen, sind große Sprüche, die man sich am Stimberg aktuell noch erlauben durfte. Nicht nur finanziell stand die Saison in der Westfalenliga auf tönernen Füßen.

Juergen KlahsGerade 70.000 Euro Liga-Etat konnte der Verein aufbringen, darin eingeschlossen die Gehälter für die Trainer und die Sozialleistungen.

Sparen war bei der Spielvereinigung angesagt. So übernahm der Trainer der Zweiten Mannschaft in der vergangenen Saison, Jürgen Klahs (Bild rechts) das Traineramt der Westfalenligamannschaft. Doch auf Platz 18 liegend nach neun Spielen war für ihn Schluß.

TraMit ihn kam der Umschwung in der Rückrunde: Trainer Jürgen Wielert iner Jürgen Wielert (Bild links) der im Oktober 2008 das Kommando von Jürgen Klahs (Bild rechts) übernahm, ist überzeugt, dass ohne die Kooperation von A-Juniorencoach Magnus Niemöller und den Nachwuchs der Schwarz-Roten das Klassenerhalt kaum geglückt wäre. Schließlich hatte das auch einen starken Aderlass zugunsten des Seniorenteams zu verkraften: Mit Torhüter Patrick Kunz stand von Saisonbeginn ein Jugendspieler im Senioren-Kader, Mittelfeldspieler Dominik Ernst (21 Spiele) stieß vor dem Ende der Rückrunde als Stammspieler dazu. Auch Alexander Glembotzki (16 Einsätze, fünf Tore) stand am Ende mehr den Senioren als den Junioren zur Verfügung.

Trotzdem grenzt es an ein kleines Wunder, dass die Erkenschwicker den Klassenerhalt vorzeitig sichern konnten. Denn als zweitschwächste Hinrunden-Mannschaft (zehn Punkte nach 17 Spielen) gab im Winter kaum jemand noch einen Pfifferling für den Traditionsklub, dem nach den finanziellen Turbulenzen und dem Insolvenzgang vom Oberliga-Kader nur Thomas Falkowski, Dennis Warncke und Arek Grad als etwas routiniertere Akteure geblieben waren. Der Rest des Kaders setzte sich vornehmlich aus nachgerückten A-Junioren und Spielern der zweiten Mannschaft zusammen.

Warncke_DennisDennis Warncke, der selbst erst auf den „letzten Drücker" blieb und mit einer starken Rückrunde wesentlichen Anteil an der Verwirklichung des kleinen Wunders hatte, nennt klare Gründe für den schleppenden Start: „Am Anfang hatten wir um die 30 Spieler, von denen alle Ansprüche anmeldeten, die nicht spielten." Das war in der Rückrunde anders, nachdem sich etliche Akteure verabschiedet hatten. „Da lief es besser, da haben wir auch Rückschläge weggesteckt, weil wir an uns glaubten."

Die 1 . Mannschaft überraschte im Frühjahr 2009 alle Freunde als auch Skeptiker. Sie wurde die drittbeste Rückrundenmannschaft der Westfalenliga.

 
DFB Logo seit 2008 Ligenaufbau       ab 2008/2009
Liganame Ligahöhe
Bundesliga 1. Liga
2. Bundesliga 2. Liga
3. Liga 3. Liga
Regionalliga 4. Liga
NRW-Liga 5. Liga
Westfalenligaspvgg erkenschwick 2014 6. Liga
Landesliga 7. Liga
Bezirksliga 8. Liga
Kreisliga 9. Liga
Ligareform im Jahr 2008

Einführung der neuen dritten Liga, drei neue Regionalligen (Nord, West und Süd) als vierthöchste Liga, NRW-Liga aus Verschmelzung der Oberligen Nordrhein und Westfalen als fünfthöchste Liga. Sowie Unbennenung der beiden Verbandsligen Westfalen zu Westfalenligen als sechshöchste Ligen.                                   

Die Spvgg. Erkenschwick hätte sich zwar sportlich für die NRW-Liga qualifizierte, doch wurde wegen des Insolvenzantrags die Spvgg. in die Westfalenliga eingruppiert.

        

 
Der Spielerkader 2008/09

mannschaft 2008

Mit diesem Kader ging die Spvgg. Erkenschwick in die Saison 2008/ 2009: Hintere Reihe (v.l.): Co-Trainer Reimund Biester, Arek Grad, Mahyar Mulai, Arif Demirci, Marc Meuter, Mirko Grieß, Thomas Falkowski, Lukas Wels, Pierre Luchtenveld. Mittlere Reihe (v.l.): Torwarttrainer Manfred Polfuß, Trainer Jürgen Klahs, Dario Ruzic, Tim Brüggenkamp, Roman Herholz, Marvin Krupke, Levent Alanyali, Dennis Warncke, Mark Mireinski, Max Böninghausen, Muhsin Kocagöz, Masseur Günter Reinhardt, Betreuer Jürgen Wagner, Betreuer Peter Mireinski. Vordere Reihe (v.l.): Igor Ljustina, Benjamin Hernandez-Winter, Timo Ostdorf, Timo Vössing, Jürgen Laugallies, Raoul Loitsch, Martin Kubitza, Marvin Schurig, Tobias Bockhoff.

Tor: Jürgen Laugallies, Timo Vössing, Raoul Roitsch, Patrick Kunz Abwehr: Thomas Falkowski, Roman Herholz, Mark Meuter, Lukas Wels, Max Böninghausen, Tim Brüggenkamp, Marc Mireinski Mittelfeld: Arek Grad, Benjamin Hernandez-Winter, Muhsin Kocagöz, Martin Kubitza, Mahyar Mulai, Dennis Warncke, Marvin Schurig, Igor Ljustina, Marvin Krupke, Dominik Ernst, Marcel Siwek, Dennis Hübner Angriff: Pierre Luchtenfeld, Timo Ostdorf, Mirko Grieß, Tobias Bockhoff, Dario Ruzic, Arif Demirci, Dejan Petrovic, Alexander Glembotzki

Zugänge: Jürgen Laugallies, Roman Herholz, Mark Meuter, Lukas Wels, Max Böninghausen, Tim Brüggenkamp, Mark Mireinski, Benjamin Hernandez-Winter, Muhsin Kocagöz, Martin Kubitza, Mahyar Mulai, Pierre Luchtenfeld, Timo Ostdorf (alle eigene U23), Marvin Schurig, Igor Ljustina, Marvin Krupke, Mirko Grieß (alle eigene Jugend), Timo Vössing (SG Wattenscheid 09), Tobias Bockhoff (SV Vestia Disteln), Dario Ruzic (SV Sodingen), Raoul Loitsch (SW Röllinghausen), Sebastian Demtröder, Dejan Petrovic (beide TuRa Rüdinghausen während der Hinserie), Marcel Radke (SC Hassel w. d. Winterpause), Jan Schmidt (SV Schermbeck w. d. Winterpause), Patrick Kunz, Dominik Ernst, Alexander Glembotzki, Marcel Siwek, Dennis Hübner (alle eigene A-Jugend während der Saison). Abgänge: Zouhair Allali, Nils Eisen und Martin Setzke (alle Westfalia Herne), Marcel Althaus (SC Wiedenbrück 2000), Christian Baron (während der Saison Pause aus gesundheitlichen Gründen), Marcel Damnitz (Karriereende), Salissou Emile (Vestia Disteln), Lasse Fischer-Riepe (FC Gütersloh 2000), Sascha Höhle (ETB SW Essen), Philipp Kasperidus (SV Lippstadt 08), Pascal Kurz (Ziel SF Siegen), Gökhan Özdemir (SC Wiedenbrück 2000), Francis Bugri (Spfr. Lotte), David Sawatzki (BV Brambauer), Jan Schmidt (SV Schermbeck), Daniel Seidel (Preußen Münster II), Alexander Thamm (FC Schalke 04 II), Sebastian Westerhoff (VfL Bochum II); Rafael Maccauro, Volkan Kiral (beide SF Lotte)

Trainer:

  • Jürgen Klahs (neu) bis 21. Oktober 2008 (9 Meisterschaftsspiele)
  • Jürgen Wielert bis Saisonende (25 Meisterschaftsspiele
Trainerstatistik: Jürgen Klahsspvgg erkenschwick 2014
Saison Liga Platz Spiele S U N Tore Punkte Schnitt
2008/09 Westfalenliga 1 9 1 3 5 7:12 6 0,67
 
Staffeleinteilung Westfalenliga 1 Saison 2008/2009
 
Aus der letzjährigen Verbandsliga Staffel 1 Saison:
sc paderborn  SC Paderborn II  ( 2. Platz) erlinghausen   Rot-Weiß Erlinghausen  ( 9. Platz)
westfalia rhynern  Westfalia Rhynern  ( 3. Platz) horn  Rot-Weiß Horn  (10. Platz)
TuS Hiltrup  TuS Hiltrup  ( 4. Platz)  borussia emsdetten  Borussia Emsdetten  (11. Platz)
sus stadtlohn  SuS Stadtlohn  ( 5. Platz) sus neuenkirchen  SuS Neuenkirchen  (12. Platz)
emsdetten 05  Spvg. Emsdetten 05  ( 7. Platz) spvg brakel  Spvg. Brakel  (13. Platz)
davensberg  Davaria Davensberg  ( 8. Platz)
 Aufsteiger aus den Landesligen:
tus dornberg  TuS Dornberg  (Meister Staffel 1) gw nottuln  Grün-Weiß Nottuln  (Meister Staffel 4)
Absteiger aus der Oberliga Westfalen:
spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Erkenschwick 1916  (12. Platz) rw ahlen  Rot-Weiß Ahlen II  (13. Platz)
fc eintracht rheine  FC Eintracht Rheine  (15. Platz)   sv lippstadt  SV Lippstadt 08  (16. Platz)
sc wiedenbrück  SC Wiedenbrück 2000  (17. Platz)        
 
Ergebnisse Westfalenliga 1
Spt. Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 16.08.2008  Eintracht Rheine - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0) 487
02 24.08.2008  Spvgg. Erkenschwick - TuS Hiltrup 0:0 300
03 31.08.2008  RW Erlinghausen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:1) 400
04 07.09.2008  Spvgg. Erkenschwick - SV Lippstadt 08 2:4 (2:1) 200
05 13.09.2008  Spvgg. Erkenschwick - RW Horn 0:1 (0:1) 200
06 21.09.2008  Westfalia Rhynern - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (1:0) 200
07 28.09.2008  Spvgg. Erkenschwick - SV Emsdetten 05 0:2 (0:2) 200
08 05.10.2008  TuS Dornberg - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (0:2) 70
10 19.10.2008  Spvgg. Erkenschwick - Spvg. Brakel 0:1 (0:0) 300
11 25.10.2008  SC Wiedenbrück - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (1:0) 500
12 02.11.2008  SuS Stadtlohn - Spvgg. Erkenschwick 5:0 (1:0) 200
13 09.11.2008  Spvgg. Erkenschwick - RW Ahlen II 0:2 (0:0) 250
14 16.11.2008  Dav. Davensberg - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0) 150
15 30.11.2008  Bor. Emsdetten - Spvgg. Erkenschwick 3:2 (0:1) 120
17 14.12.2008  Spvgg. Erkenschwick - GW Nottuln 1:0 (0:0)* 200
09 21.12.2008  Spvgg. Erkenschwick - SC Paderborn II 2:2 (1:2) 150
18 08.02.2009  Spvgg. Erkenschwick - Eintracht Rheine 2:1 (2:0) 200
20 01.03.2009  Spvgg. Erkenschwick - RW Erlinghausen 3:2 (2:2) 250
22 15.03.2009  Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Rhynern 2:1 (1:0) 200
23 22.03.2009  SV Emsdetten 05- Spvgg. Erkenschwick  3:0 (1:0) 250
25 29.03.2009  Spvgg. Erkenschwick - TuS Dornberg 4:0 (2:0) 300
24 04.04.2009  Spvg. Brakel - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:0) 177
16 09.04.2009  SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:1) 200
26 13.04.2009  Spvgg. Erkenschwick - Dav. Davensberg 5:2 (0:2) 400
27 19.04.2009  Spvgg. Erkenschwick - SC Wiedenbrück 0:0 350
28 26.04.2009  SV Lippstadt  - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:0) 200
29 03.05.2009  Spvgg. Erkenschwick - SuS Stadtlohn 2:1 (0:1) 300
30 10.05.2009  RW Ahlen II - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:1) 150
19 13.05.2009  TuS Hiltrup - Spvgg. Erkenschwick 0:0 150
31 17.05.2009  SC Paderborn II - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:1) 90
21 20.05.2009  RW Horn - Spvgg. Erkenschwick 2:5 (1:1) 250
32 24.05.2009  Spvgg. Erkenschwick - Bor. Emsdetten 0:1 (0:0) 350
33 01.06.2009  Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 5:2 (1:1) 450
34 07.06.2009  GW Nottuln - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (1:1) 200

*Das besondere Spiel: Der Wendepunkt im Absiegskampf

Allerdingsbockhoff: Die Geduld der rund 200 Fans wurde auf dem Kunstrasenplatz des Stimberg-Stadions gegen den Tabellenvorletzten aus Nottuln auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Denn trotz bester Chancen dauerte es bis zur zweiten der vier Nachspielminuten, ehe Tobias Bockhoff der erlösende Siegtreffer gelang. Durch diesen "Last-Minute-Sieg" schrumpfte die Distanz zum ersten Nichtabstiegsplatz von neun auf sechs Zähler und die Spielvereinigung bekam im Abstiegskampf die "2. Luft" .

Spvgg. Erkenschwick - GW Nottuln 1:0 (0:0)

gw nottulnSpvgg.: Laugalliesspvgg erkenschwick 2014 - Krupke, Schurig, Falkowski, Warncke, Ernst, Ostdorf (74. Hernandez-Winter in seinem letzten Spiel, er kehrt am Montag zurück nach Spanien), Brad, Bönighausen (46. Wels), Bockhoff, Grieß (59. Glembotzki)

  • Schiedsrichter: Murat Celik (Gelsenkirchen)
  • Zuschauer: 200
  • Tor: 1:0 Tobias Bockhoff (90. + 2)
BILANZ 08/09 Sp. S U Tore Punkte
Heim 17 8 3 6 28:22 27
Auswärts 17 4 3 10 20:32 15
Gesamt 34 12 06 16 48:54 42
 
Abschlußtabelle Westfalenliga 1 Saison 2008/2009
Platz Mannschaft Sp. Gesamt  Tore  Diff. Pkt.
01 sc wiedenbrück SC Wiedenbrück 2000 (A) 34 30-03-01 105:27 +78 93
02 fc eintracht rheine FC Eintracht Rheine (A) 34 18-11-05 74:43 +31 65
03 paderborn SC Paderborn II 34 19-07-08 69:32 +37 64
04 sus stadtlohn SuS Stadtlohn 34 15-08-11 63:43 +20 53
05 sv lippstadt SV Lippstadt 08 34 15-07-12 66:54 +12 52
06 horn Rot-Weiß Horn 34 15-05-14 56:62 -6 50
07 sus_neuenkirchen SuS Neuenkirchen 34 13-09-12 63:66 -3 48
08 westfalia_rhynern Westfalia Rhynern 34 12-09-13 53:53 0 45
09 emsdetten_05 Emsdetten 05 (A) 34 13-06-15 57:60 -3 45
10 tus_dornberg TuS Dornberg (N) 34 11-11-12 55:60 -5 44
11 davensberg Davaria Davensberg 34 12-08-14 47:55 -8 44
12 spvgg_erkenschwick Spvgg. Erkenschwick (A) 34 12-06-16 48:54 -6 42
13 borussia_emsdetten Borussia Emsdetten 34 11-08-15 42:57 -15 41
14 rw_ahlen Rot-Weiß Ahlen II (A) 34 11-06-17 46:61 -15 39
15 TuS_Hiltrup TuS Hiltrup 34 11-06-17 39:65 -26 39
16 erlinghausen Rot-Weiß Erlinghausen 34 09-09-16 49:70 -21 36
17 spvg brakel Spvg. Brakel 34 10-04-20 45:70 -25 34
18 gw nottuln Grün Weiß Nottuln (N) 34 05-05-24 35:80 -45 20
 

pfeil-steigend Aufsteiger in die NRW-Liga:

sc wiedenbrückSC Wiedenbrück 2000

 

pfeil-fallend Absteiger aus der Westfalenliga:

TuS Hiltruperlinghausenspvg brakelgw nottulnTuS Hiltrup (LL Staffel 4), Rot-Weiß Erlinghausen (freiwillig in die Bezirksliga 5), Spvg. Brakel (LL Staffel 1), Grün-Weiß Nottuln (LL Staffel 4).

 

 pfeil-steigend Aufsteiger aus den Landesligen:

vfb fichte bielefeldpreussen muensterhoevelhofer SVsv mesumVfB Fichte Bielefeld (Meister Landesliga 1), Preußen Münster II (Meister Landesliga 4), Hövelhofer SV (Meister Landesliga 5), SV Mesum (Vizemeister Landesliga 4).

 

pfeil-fallend Dazu kommen aus der NRW-Liga:

delbruecker scfc guetersloh2000Delbrücker SC, FC Gütersloh 2000.

 

 Staffelwechsel:

 spvgg erkenschwick 2014Die Spvgg. Erkenschwick wurde zur Saison 2009/2010 in die Westfalenliga 2 umgruppiert! 

 
Torschützenliste 2008/2009
 
Platz Name Verein Tore
1. Murat Turhan SC Wiedenbrück 2000 28
2. Sonan Dayangan SC Wiedenbrück 2000 25
3. Marc Polder Rot-Weiß Horn 20
4. Sven Krause SC Paderborn II 19
5. Rainer Hackenfort SuS Stadtlohn 18
6. Marcus Fischer FC Eintracht Rheine 17
7. Hendrik Stuhldreher Rot-Weiß Erlinghausen 15
  Rene Huneck SC Paderborn II 15
  Olcay Turham SC Wiedenbrück 2000 15
10. Christian Bussmann FC Eintracht Rheine 13
  Manuel Eckel SV Lippstadt 08 13
  Florian Gehrmann Westfalia Rhynern 13
 
ESV-Spielerstatistik 2008/2009

Als einziger ESV-Akteur in den Meeisterschafsspielen auf den Feld: Marvin Schurigspvgg erkenschwick 2014Insgesamt wurden am Stimberg in der abgelaufenen Saison 29 Spieler (darunter vier A-Junioren) eingesetzt. Als einziger Akteur absolvierte der defensive Linksfuß Marvin Schurig alle 34 Partien (ohne Auswechslung). Je 32-mal waren Tobias Bockhoff, Max Bönighausen und Dennis Warncke im Einsatz, 31-mal Schlussmann Jürgen Laugallies als der große Rückhalt der Abwehr, auf 27 Einsätze kamen Thomas Falkowski, Arek Grad und Timo Ostdorf. Ostdorf war mit zehn Treffern (darunter drei Strafstöße) auch der erfolgreichste Torschütze vor Tobias Bockhoff (9), Dejan Petrovic und Alexander Glembotzki (je 5).

Name

Spiele

Einw.

Ausw.

Rot

GRK

Tore

Bockhoff, Tobias

32

 

18

   

9

Böninghausen, Max

32

 

6

   

1

Brüggenkamp, Tim

22

5

     

3

Demirci, Arif

3

3

       

Demtröder, Sebastian

8

1

3

   

1

Ernst, Dominik

21

 

3

   

3

Falkowski, Thomas

27

 

1

1

   

Glembotzki, Alexander

16

10

2

 

1

5

Grad, Arek

27

1

3

   

3

Grieß, Mirko

21

8

6

1

1

3

Hernandez-Winter, Benjamin

12

10

       

Hübner, Dennis

2

2

       

Kocagöz, Mushin

4

4

1

     

Krupke, Marvin

6

2

       

Kunz, Patrick (TW)

5

1

       

Laugallies, Jürgen (TW)

30

 

1

     

Ljustina, Igor

20

4

5

 

1

 

Meuter, Mark

6

3

1

     

Mireinski, Marc

1

1

       

Mulai, Mahyar

1

1

       

Ostdorf, Timo

27

3

11

   

10

Petrovic, Dejan

25

7

12

   

5

Radke, Daniel

6

5

1

     

Ruzic, Igor

10

6

1

     

Schmidt, Jan

14

 

1

 

1

1

Schurig, Marvin

34

         

Siewek, Marcel

3

1

1

     

Warncke, Dennis

32

     

1

4

Wels, Lukas

7

2

3

     
             
 

454

80

80

2

5

48

 
Zuschauertabelle 2008/2009
 
Platz  Verein Gesamt Spiele Schnitt
01 SC Wiedenbrück 2000 8.670 17 510
02  FC Eintracht Rheine 7.261 17 427
03 SV Lippstadt 08 6.080 17 358
04  SuS Neuenkirchen 6.050 17 356
05 Spvg Emsdetten 05 5.990 17 352
06 Borussia Emsdetten 5.520 17 325
07  SV Rot-Weiß Horn 5.230 17 308
08  SuS Stadtlohn 4.880 17 287
09 Spvgg. Erkenschwick 4.725 17 278
10 TuS Hiltrup 4.690 17 276
11  Westfalia Rhynern 3.190 17 188
12 DJK GW Nottuln 3.100 17 182
13 Rot-Weiß Erlinghausen 2.700 17 159
14  Spvgg. Brakel 2.467 17 145
15  TuS Dornberg 2.450 17 144
16  Rot-Weiß Ahlen II 2.210 17 130
17 Davaria Davensberg 2.010 17 118
18 SC Paderborn II 1.557 17 92
   G E S A M T 155.592 306 508
 
Pokalsaison 2008/2009
Alle ESV-Pokalergebnisse der Saison in der Übersicht:
Datum Runde Wappen  Gegner Ergebnis
10.09.2008

3. Runde Kreispokal

VfB Hüls

VfB Hüls (H)

7:6 n.E (2:0/2:2)

02.10.2008

4. Runde Kreispokal

langenbochum

SG Langenbochum (A)

0:1 (0:1)

 
spvgg erkenschwick 2014Wie so oft in diesem Jahrzent gab es ein schnelles "Aus" im Kreispokal für die Spvgg. Erkenschwick!

Der sportliche Verlauf im Kreispokal:

Langenbochum im Kreispokal gegen die Spvgg. eine Runde weiter

Landlogo Kreispokalesliga-Tabellenführer SG Langenbochum hat die fünfte Pokalrunde auf Kreisebene erreicht. Die Truppe von Trainer Karsten Quante besiegte die Spvgg. Erkenschwick mit 1:0 (1:0). Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Platzherren, die vor allem in den ersten 45 Minuten die besseren Möglichkeiten hatten. Die einzige wirkliche Möglichkeit bot sich Dennis Warncke in der 81. Minute, als er eine Flanke von Tobias Bockhoff knapp am Pfosten vorbei köpfte.

Der komplette Kreispokal 2008/2009 im Überblick

Kreispokalsieger 2008/2009:

SGlangenbochum Langenbochum (durch einen 5:4 n.E. am 21. Mai 2009 in Dorsten gegen den SV Schermbeck).

Westfalenpokalsieger 2008/2009:

Preußepreussen muenstern Münster (3:1-Finalsieg am 1. Mai 2009 gegen Sportfreunde Lotte).

DFB-Pokalsieger 2008/2009:

SV Wewerder bremenrder Bremen (1:0-Finalsieg am 30. Mai 2009 im Berliner Olympiastadion gegen Bayer Leverkusen). Mit Werder Bremen gewann zum ersten Mal eine Mannschaft den Wettbewerb, die im Turnierverlauf ausschließlich Auswärtsspiele bestritten hatte.

 
Ergebnisse Stadtmeisterschaft 2008
Die Spiele fanden am Sportplatz des SV Titania statt

ANMERKUNG: Aufgrund des zwischenzeitlOer Erkenschwick svgich eingeleiteten Insolvenzverfahrens des Vereins konnte keine 2 . Mannschaft nicht mehr gesteilt werden. Es lag an fehlendem Spielermaterial als auch an den notwendigen Geldern. Dadurch nahm erstmals seit Jahren die 1. Mannschaft an der Stadtmeisterschaft teil.

Unsere Ergebnisse in der Übersicht:
Datum Wappen Begegnung Ergebnis Zusch.
20.07.2008 fc erkenschwick

Spvgg. Erkenschwick - FC 26 Erkenschwick

4:4 (2:2)

200
22.07.2008 gw erkenschwick

Spvgg. Erkenschwick - Grün-Weiß Erkenschwick

3:1 (1:1)

220
24.07.2008 titania erkenschwick

Spvgg. Erkenschwick - SV Titania Erkenschwick

4:3 (4:3)

130
26.07.2008

rw erkenschwick

Spvgg. Erkenschwick - Rot-Weiß Erkenschwick

17:0 (6:0)

100
zur kompletten Übersicht
Tabelle:
Platz   Verein Spiele Gesamt Tore  Diff. Punkte
1 spvgg erkenschwick 2014

Spvgg. Erkenschwick

4

3-1-0

28:8

+20

10

2 fc erkenschwick

FC 26 Erkenschwick

4

2-1-1

15:10

+5

7

3 gw erkenschwick

DJK Grün-Weiß Erkenschwick

3

2-0-1

12:5

+7

6

4 titania erkenschwick

SV Titania Erkenschwick

3

1-0-2

11:10

+1

3

5 rw erkenschwick

Rot-Weiß Erkenschwick

4 0-0-4 2:35 -33 0
 

Stadtmeister 2008: Spvgg. Erkenschwick

Das Siegerteam der Stadtmeisterschaft 2008

Es dauerte nur wenige Minuten, dann stand die komplette Sportanlage an der Esseler Straße am Samstagabend unter Wasser. Das letzte Spiel der Stadtmeisterschaft zwischen den Senioren von Titania und GWE konnte nicht mehr ausgetragen werden. Nur gut, dass mit der Mannschaft der Spvgg. der Sieger da schon feststand.
Ergebnisse Freundschaftsspiele 2008/2009
Benefizspiel gegen den FC Schalke 04:

Die Haupttribüne war am 8. Juli 2008 fast ausverkauft". Der S04 "hauchte" der Spielvereinigung im Benefizspiel neues Leben ein. Die Zuschauer sahen ein flottes Spiel. Enttäuscht war keiner.

Hernandez-Winter hätte schon nach drei Minuten berühmt werden können – als der Fußballer, der dem FC Schalke 04 das erste Gegentor der Spielzeit 2008/09 ins Netz gesetzt hätte. Ansonsten lief das Spiel vor allem in eine Richtung: in die des Erkenschwicker Tores. Zum Glück für die Spielvereinigung fehlte den Schalkern nach harten Trainingstagen unter ihrem neuen Trainer Fred Rutten noch Tempo, Präzision und die Genauigkeit im Abschluss.

Spvgg. Erkenschwick - FC Schalke 04 0:6 (0:5)

Spvgg.: Vösspvgg erkenschwick 2014sing (fc schalke 0446. Laugallies) - Böninghausen (46.Mireinski), Meuter, Brüggenkamp (46. Warncke), Kubitza (66. Schurig), Wels (60. Grad), Grieß (85. Luchtenveld), Kocagöz, Bockhoff (46. Mulai), Hernandez-Winter, Ostdorf

  • FC Schalke 04 (1. Halbzeit): Fährmann, Kobiashvili, Sreit, Larsen, Lövenkrands (25. Sanchez), Jones, Rafinha, Altintop, Krstajic, Grossmüller, Höwedes
  • FC Schalke 04 (2. Halbzeit): Neuer (72. Fährmann), Varela, Ernst, Asamoah, Farfa´n, Pander, Zambrano, Sanchez, Heppke, Kenia, HöwedesSchiedsrichter: Kevin Music (DJK Spvgg. Herten)
  • Zuschauer: 5.500 T
  • ore: 0:1 Carlos Grossmüller (9.), 0:2 Levan Kobiashvili (15.), 0:3 Levan Kobiashvili (25.), 0:4 Carlos Grossmüller (34.), 0:5 Halil Altintop (42.) – 0:6 Gerald Asamoah (63.)
 
Alle Testspiele im Überblick:
 Nr.  Datum   Gegner  Spielklasse  Ergebnis
 01  06.07.2008 sg suderwich  SG Suderwich (H)  Kreisklasse A  5:1 (3:0)
 02  08.07.2008 fc schalke 04  FC Schalke 04 (H)  Bundesliga  0:6 (0:5)
 03  10.07.2008 langenbochum  SG Langenbochum (H)  Landesliga  4:1 (1:1)
 04  12.07.2008 vfb_habinghorst  VfB Habinghorst (H)  Landesliga   2:1 (1:0)
 05  18.07.2008 bv brambauer  BV Brambauer (A)  Westfalenliga  1:3 (0:1)
 06  31.07.2008 vfb waltrop  VfB Waltrop (A)  Bezirksliga  5:0 (2:0)
 07  03.08.2008 tsv marl huels  TSV Marl-Hüls (A)  Bezirksliga  4:2 (1:0)
 08  09.08.2008 sc hassel  SC Hassel (H)  Westfalenliga  4:0 (1:0)
 09  10.08.2008 luener sv  Lüner SV (H)  Landesliga  2:1 (0:0)
 10  26.08.2008 vestia_disteln  SV Vestia Disteln (H)  Bezirksliga  1:0 (0:0)
 11  28.10.2008 Hochlar 28  SV Hochlar 28 (H)  Kreisliga A  7:1 (3:0) 
 12  09.12.2008 sv_sodingen  SV Sodingen (H)   Landesliga  0:3 (0:1)
 13  18.01.2009 tsg sprockhoevel  TSG Sprockhövel (A)  Westfalenliga  0:0
 14  22.01.2009 fc 96 recklinghausen  FC 96 Recklinghausen (H)  Westfalenliga  2:4 (1:2)
 15  24.01.2009 sv_sodingen  SV Sodingen (H)  Landesliga  1:1 (0:1)
 16  26.01.2009 teutonia waltrop  Teutonia SuS Waltrop (H)  Landesliga  2:4 (0:2)
 17  03.02.2009 vfl_drewer  VfL Drewer (H)  Bezirksliga  4:3 (3:0)
   10.02.2009 germania datteln  Germania Datteln (H)*  Kreisliga A  4:2 (2:1)
 18  21.02.2009 gescher  FSV Gescher (H)  Kreisliga A  3:1 (1:0)
 19  24.02.2009 gw erkenschwick  DJK Grün-Weiß Erkenschwick (H)  Kreisliga A  3:0 (1:0)
 GESAMTBILANZ: 19 Spiele, 12 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen 50:30 Tore
*Trainingsspiel

11 Spieler erzielten insgesamt 50 Tore:

  • Bockhoff (11 TSpvggI Bockhoffore),
  • Gries (10),
  • Ostdorf (7),
  • Grad (4),
  • Demirci, Mulai, Petrovic (je 3),
  • Mireinski, Warncke, Bönninghausen (je 2),
  • Hernandez-Winter, Brüggenkamp, Falkowski (je 1). 
 
 
zur Saison 2009/2010
 

Quellenverzeichnis:

  • Chronik der Spvgg. Erkenschwick
  • Stimberg-Zeitung

 

 

Zum Seitenanfang