Ziel Klassenerhalt

Mit dem Gewinn der Meisterschaft und dem damit verbundenen heiß ersehnten Aufstieg besass die SpVgg. Erkenschwick nun wieder die Möglichkeit, die Nummer eins im Kreis Recklinghausen zu werden.

logo_oberligaAber dies war in der ersten Oberliga-Saison ein eher untergeordnetes Vorhaben. Die Elf von Trainer Michael Pannenbecker hatte nur ein Ziel vor Augen: den Klassenerhalt, der so früh wie möglich gesichert werden sollte.

Mit den Auftaktsieg über den Topfavoriten Wattenscheid 09 startete die Spvgg. überzeugend und kam eigentlich zu keinen Zeitpunkt der Spielzeit ernsthaft in Abstiegsgefahr. Eine solide sportliche Bilanz war zum Saisonende das positive Ergebnis!

Die Spielvereinigung wurde immerhin Tabellenzwölfter mit elf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.
Der Verein war wieder ein "Begriff" auf den westfälischen Fussballfeldern. Der Vereinsvorstand tat alles, um das wirtschaftliche und soziale Umfeld am "Stimberg" zu stabilisieren.

Der Spielerkader 2004/05

Tor: Tobias Ritz, Michael Strysz
Abwehr: Tobias Beckmann, Thomas Magga, Claudio de Manna, Harry Schulze, Thorsten Sievert, Patrick Stadler
Mittelfeld: Marcel Althaus, Marcel Damnitz, Sebastian Freudenreich, Artur Kapica, Philipp Kasperidus, Stefan Knößl, Roger Schajor, Wilhelm Schlej, Engin Yavuzasian
Angriff: Pierre Bendig, Adrian Cetera, Mirko Eisen, Joseph Laumann, Markus Wood 
Zugänge: Beckmann, Kasperidus, Wood (Borussia Dortmund Amateure), Yavuzasian (VfL Bochum Amateure), Stysz (TSG Sprockhövel), Laumann (TuS Iserlohn), Eisen (eigene Jugend).
Abgänge: Setzke (VfL Bochum Amateure), Roschanski (GW Notuln), Grohs, Heitkamp (Grün-Weiß Erkenschwick), Sulzbacher (Spielertrainer SF Merfeld).

Trainer:

  • Michael Pannenbecker (seit April 2002 = alle 34 Meisterschaftsspiele)
Zusammensetzung der Oberliga Westfalen Saison 2004/2005
 logo oberligaAus der Verbandsliga Westfalen stiegen die Sportfreunde Lotte und die SpVgg Erkenschwick jeweils als Staffelsieger auf. Aus der Regionalliga Nord stiegen neben der SG Wattenscheid 09 auch die Amateure des FC Schalke 04 ab.
Aus der letzjährigen Oberliga Westfalen:
sc verl  SC Verl   ( 2. Platz) vorwaerts kornharpen  Vorwärts Kornharpen  ( 9. Platz)
vfl bochum  VfL Bochum Amateure  ( 3. Platz) fc eintracht rheine  FC Eintracht Rheine  (10. Platz)
vfb fichte bielefeld  VfB Fichte Bielefeld  ( 4. Platz)  sv lippstadt  SV Lippstaft 08  (11. Platz)
lr ahlen  LR Ahlen Amateure  ( 5. Platz) sv schermbeck  SV Schermbeck  (13. Platz)
VfB Hüls  VfB Hüls  ( 6. Platz) emsdetten 05  SV Emsdetten 05  (14. Platz)
sc hassel  SC Hassel  ( 7. Platz) siegen  Sportfreunde Siegen  (15. Platz)
fc guetersloh2000  FC Gütersloh 2000  ( 8. Platz) tsg sprockhoevel   TSG Sprockhövel  (16. Platz)
 Aufsteiger aus den Verbandsligen:
sf lotte  Sportfreunde Lotte  (Meister Staffel 1) spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Erkenschwick 1916  (Meister Staffel 2)
Absteiger aus der Regionalliga Nord:  
wattenscheid  SG Wattenscheid 09  (15. Platz Nord) fc schalke 04  FC Schalke 04 Amateure  (16. Platz)
 
Ergebnisse Oberliga Westfalen Saison 2004/2005
Spt. Datum Begegnung Ergebnis  Zuschauer
01 15.08.2004  Spvgg. Erkenschwick - SG Wattenscheid 09 2:0 (1:0)* 1.400 
02 22.08.2004  VfB Hüls - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0) 1.300 
03 29.08.2004  Spvgg. Erkenschwick - VfL Bochum Am. 2:0 (0:0) 900
04 05.09.2004  Schalke 04 Am. - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (3:0) 800
05 12.09.2004  Spvgg. Erkenschwick - Spfr. Siegen II 1:1 (1:0) 500
06 19.09.2004 FC Gütersloh 2000 - Spvgg. Erkenschwick 0:0 800
07 26.09.2004  Spvgg. Erkenschwick - SV Emsdetten 05 1:2 (1:0) 600
08 03.10.2004  SV Lippstadt - Spvgg. Erkenschwick 4:1 (1:1) 530
09 10.10.2004  Spvgg. Erkenschwick - TSG Sprockhövel 2:1 (1:1) 484
10 17.10.2004  LR Ahlen A. - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (0:2) 200
11 24.10.2004  SC Verl - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (0:1) 700
12 31.10.2004  Spvgg. Erkenschwick - Vorw. Kornharpen 1:1 (0:0) 573
13 07.11.2004  SC Hassel - Spvgg. Erkenschwick 0:0 450
14 14.11.2004  Spvgg. Erkenschwick - Fichte Bielefeld 2:2 (2:1) 391
15 28.11.2004  Eintracht Rheine - Spvgg. Erkenschwick 5:0 (1:0) 462
16 05.12.2004  Spvgg. Erkenschwick - SV Schermbeck 1:0 (1:0) 360
17 11.12.2004  Spfr. Lotte - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (2:0) 420
21 06.03.2005  Spvgg. Erkenschwick - Schalke 04 Am. 0:1 (0:0) 501
18 16.03.2005 SG Wattenscheid 09 - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (0:0) 639
23 20.03.2005 Spvgg. Erkenschwick - FC Gütersloh 2000 1:1 (1:1) 500
24 28.03.2005  SV Emsdetten 05 - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:0) 520
25 03.04.2005  Spvgg. Erkenschwick - SV Lippstadt 3:0 (0:0) 445
19 06.04.2005 Spvgg. Erkenschwick - VfB Hüls 0:3 (0:2) 537
26 10.04.2005  TSG Sprockhövel - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (0:0) 460
20 13.04.2005 VfL Bochum Am. - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:0) 520
27 17.04.2005  Spvgg. Erkenschwick - LR Ahlen A. 0:1 (0:0) 275
28 24.04.2005  Spvgg. Erkenschwick - SC Verl 1:2 (1:2) 237
22 28.04.2005 Spfr. Siegen II - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:0) 200
29 01.05.2005  Vorw. Kornharpen - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:0) 300
30 08.05.2005  Spvgg. Erkenschwick - SC Hassel 1:1 (1:1) 239
31 16.05.2005  Fichte Bielefeld - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0) 380
32 22.05.2005  Spvgg. Erkenschwick - Eintracht Rheine 1:0 (1:0) 197
33 29.05.2005  SV Schermbeck - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (1:0) 400
34 05.06.2005  Spvgg. Erkenschwick - Spfr. Lotte 2:0 (2:0) 248

 *Das besondere Spiel: Party in Schwarz und Rot hält an

Kaum sind die letzten Überreste der Aufstiegsfeierlichkeiten von den Rängen gefegt, da stieg im Stimberg-Stadion auch schon die nächste Party: Mit einem 2:0(1:0)-Sieg über den Topfavoriten SG Wattenscheid 09 legte die Spvgg. einen blitzsauberen Start in die Oberliga Westfalen hin. 1.400 Zuschauer spendeten stehende Ovationen.

Spvgg Erkenschwick - SG Wattenscheid 09  2:0 (1:0)

wattenscheidspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Ritz - Beckmann, Magga, Sievert, Kasperidus, Schajor (64. Kapica), Althaus (71. Schlej), Damnitz, Yavuzaslan, Cetera (76. Laumann), Wood - Trainer: Pannenbecker

  • Tore: 1:0 Schajor (10.), 2:0 Wood (59.)
  • Schiedsrichter:  Denis Magne (Arnsberg)
  • Zuschauer:  1.400
  • Gelb-Rote Karte :  Yavuzaslan (82.)
BILANZ 04/05 Sp.  S U Tore Punkte
Heim 17 7 5 5 21:16 26
Auswärts 17 4 4 9 16:29 16
Gesamt 34 11 09 14 37:45 42
 
Abschlußtabelle Oberliga Westfalen Saison 2004/2005

Die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga sicherte sich die SG Wattenscheid 09 mit nur einem Punkt Vorsprung auf die Amateure des VfL Bochum. Den Wattenscheidern gelang damit der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga.

Platz   Mannschaft Sp. Gesamt Tore Diff. Pkt.
01 wattenscheid  SG Watenscheid 09 (A) 34 21-08-05  78:34   44 71
02 vfl bochum  VfL Bochum Amateure 34 22-04-08  78:39   39 70
03 fc schalke 04  FC Schalke 04 Amateure (A) 34 18-06-10  64:42   22 60
04 VfB Hüls  VfB Hüls 34 17-08-09  71:45   26 59
05 sc verl  SC Verl 34 17-08-09  55:41   14 59
06 emsdetten 05  SV Emsdetten 05 34 17-07-10  51:55  -4 58
07 lr ahlen  LR Ahlen Amateure 34 14-12-08  58:42   16 54
08 sf lotte  Sportfreunde Lotte (N) 34 14-08-12  54:55  -1 50
09 fc eintracht rheine  FC Eintracht Rheine 34 12-08-14  62:55   7 44
10 fc guetersloh2000  FC Gütersloh 2000 34 11-11-12  47:49  -2 44
11 vfb fichte bielefeld  VfB Fichte Bielefeld 34 12-07-15  57:65  -8 43
12 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Erkenschwick (N) 34 11-09-14  37:45  -8 42
13 sv schermbeck  SV Schermbeck 34 10-11-13  59:60  -1 41
14 siegen  Sportfreunde Siegen II 34 09-06-19  46:59  -13 33
15 sv lippstadt  SV Lippstadt 08 34 07-10-17  44:66  -22 31
16 tsg sprockhoevel  TSG Sprockhövel 34 09-04-21  33:62  -29 31
17 vorwaerts kornharpen  Vorwärts Kornharpen 34 09-04-21  45:87  -42 31
18 sc hassel  SC Hassel 34 06-09-19  35:73  -38 27
 

pfeil-steigend Aufsteiger in die Regionalliga Nord:

wattenscheidSG Wattenscheid 09.

 

pfeil-fallend Absteiger aus der Oberliga Westfalen:

tsg sprockhoevelvorwaerts kornharpensc hasselTSG Sprockhövel, Vorwärts Kornhapen, SC Hassel (alle in die Verbandsliga 2).

 

pfeil-steigend Aufsteiger aus den Verbandsligen:

delbruecker scwestfalia herneSC Dellbrück (Meister Verbandsliga 1), SC Westfalia Herne (Meister Verbandsliga 2).

 

pfeil-fallend Dazu kommen aus der Regionalliga Nord:

arminia bielefeldbor. dortmundDSC Arminia Bielefeld II, Borussia Dortmund II.

 
Torschützenliste 2004/2005

 Torschützenkönig wurde Wojciech Pollok vom SV Lippstadt 08 mit 22 Treffern.

Platz Name Verein Tore
1. Wojciech Pollok SV Lippstadt 08 22
2. Soner Dayangan VfB Fichte Bielefeld 21
3. Christian Erwig SV Schermbeck 19
  Marco Antwerpen FC Schalke 04 Am. 19
  Böwing-Schmalenbrock SV Emsdetten 05 19
6. Luciano Valerdi VfL Bochum Am. 17
  Thorsten Schmidt FC Eintracht Rheine 17
8. Miguel Pereira VfB Hüls 16
  Seyfullah Kalayci VfB Hüls 16
10. Abdul Iyodo SG Wattenscheid 09 15
  Bayamba Belombo VfB Fichte Bielefeld 15

Mit der Spitze der Torjägerliste hatten die Spieler der Spvgg. Erkenschwick in dieser Saison überhaupt nichts zu tun. Als beste ESV-Torschützen landeten Pierre Bendig und Markus Wood mit jeweils sieben Treffern auf dem geteilten 32. Platz!

ESV-Spielerstatistik 2004/2005

spvgg erkenschwick 2014

Es wurden für die Spvgg. Erkenschwick insgesamt 25 Spieler in den Meisterschaftsspielen eingesetzt.

14 Spieler erzielten 37 Tore: Pierre Bendig, Markus Wood (je 7), Marcel Damnitz (4), Claudio de Manna, Thorsten Sievert, Tobias Beckmann (je 3), Engin Yavuzaslan, Stefan Knößl (je 2), Wilhelm Schlej, Roger Schajor, Mahmut Karatas, Joseph Laumann, Artur Kapica, Thomas Magga (je 1).

  • Rote Karten (2): Marcel Althaus, Joseph Laumann (je 1).
  • Gelb-Rote Karten: Engin Yavuzaslan (2), Marcel Althaus, Stefan Knößl, Thorsten Sievert (je 1). 
Spieler Spiele Einw. Ausw. Tore Rot Gelb-Rot
Marcel Damnitz 34 . . 4 . .
Tobias Ritz (TW) 34 . . . . .
Tobias Beckmann 33 5 3 3 . .
Engin Yavuzaslan 30 . 3 2 . 2
Thorsten Sievert 30 . 6 3 . 1
Claudio de Manna 27 6 7 3 . .
Markus Wood 27 2 5 7 . .
Stefan Knößl 27 4 13 2 . 1
Joseph Laumann 26 9 7 1 1 .
Pierre Bendig 26 6 4 7 . .
Artur Kapica 25 7 6 1 . .
Philipp Kasperidus 25 2 2 . . .
Marcel Althaus 24 5 12 . 1 1
Thomas Magga 22 1 6 1 . .
Roger Schajor 17 2 11 1 . .
Mirko Eisen 14 11 2 . . .
Wilhelm Schlej 14 9 3 1 . .
Mahmut Yilderim 11 10 1 . . .
Sebastian Thiemann 8 8 . . . .
Adrian Cetera 5 . 3 . . .
David Sawatzki 5 4 1 . . .
Mahmut Karatas 3 2 1 1 . .
Dennis Hasecke 1 1 . . . .
Emrah Bicakci 1 1 . . . .
Sebastian Freudenreich 1 1 . . . .
G E S A M T: 470 96 96 37 2 5
 
Zuschauertabelle 2004/2005
Platz  Verein Gesamt Spiele Schnitt
01 SV Emsdetten 05 15.780 17 928
02  FC Gütersloh 2000 14.770 17 869
03 SG Wattenscheid 09 13.702 17 806
04  SC Verl 13.450 17 791
05  Sportfreunde Lotte 11.960 17 704
06 FC Eintracht Rheine 11.244 17 661
07  SV Lippstadt 08 10.480 17 616
08  Spvgg. Erkenschwick 8.387 17 493
09 TSG Sprockhövel 7.535 17 443
10 FC Schalke 04 Am. 6.850 17 403
11  SV Schermbeck 6.080 17 358
12 VfB Fichte Bielefeld 5.910 17 348
13 VfB Hüls 5.805 17 341
14  LR Ahlen Am. 5.580 17 328
15  VfL Bochum Am. 5.300 17 312
16  SC Hassel 4.400 17 259
17 Sportfreunde Siegen II 4.250 17 250
18 Vorwärts Kornharpen 4.109 17 242
   G E S A M T 155.592 306 508
 

Zuschauerrekorde 2004/2005:

  • Höchste Zuschauerzahl: FC Gütersloh 2000 gegen SC Verl mit 2.550
  • Niedrigste Zuschauerzahl: LR Ahlen Amateure gegen VfB Fichte Bielefeld und LR Amateure gegen Sportfreunde Lotte mit jeweils 80
 
Pokalsaison 2004/2005
Alle ESV-Pokalergebnisse der Saison in der Übersicht:
Datum Runde Wappen  Gegner Ergebnis
08.08.2004

Westfalenpokal 1. Runde

geseke-vfl

VfL Geseke (A)

3:0 (2:0)

01.09.2004

Kreispokal 3. Runde

fc 96 recklinghausen

FC 96 Recklinghausen (A)

0:4 (0:2)

06.10.2004

Westfalenpokal 2. Runde

delbruecker_sc

Delbrücker SC (H)

1:2 (1:1)

 
logo daumen runter Als eine "Schwarze" Pokalsaison muß diese Spielzeit für die Spvgg. bezeichnet werden!
Der sportliche Verlauf im Kreispokal:

logo Kreispokal Sang- und klanglos verabschiedete sich Fußball-Oberligist Spvgg. Erkenschwick aus dem Kreispokal. In der dritten Runde setzte es eine bittere 0:4 (0:2)-Pleite beim Landesligisten FC 96 Recklinghausen. Die Schwicker blamierten sich dabei in diesen Spiel nach Kräften. 

logo westfalenpokal neu


Der sportliche Verlauf im Westfalenpokal:

Das Team verlor in der zweiten Runde nicht nur 1:2 (1:1) im Westfalenpokal gegen den SC Delbrück, sondern auch Engin Yavuzaslan und Philipp Kasperidus durch Platzverweise. Der Verbandsligist aus dem ostwestfälischen überließ den Erkenschwicker das Feld und die Initiative. Nennenswerte Möglichkeiten aber gab es auf dem ungewohnten Untergrund kaum.

Der komplette Westfalenpokal 2004/2005 im Überblick

 
Pokalsieger der Saison 2004/2005:

Kreispokalsieger 2004/2005:

sv schermbeckSV Schermbeck (nach dem Finalsieg über den VfB Hüls)

Westfalenpokalsieger 2004/2005:

siegenSportfreunde Siegen (nach einen 5:3 n.E.-Sieg am 26. Juli 2005 bei den Amateuren von VfL Bochum). 

DFB-Pokalsieger 2004/2005:

bayern muenchenFC Bayern München (2:1-Finalsieg am 28. Mai 2005 im Berliner Olympiastadion gegen den FC Schalke 04).

 
Ergebnisse Freundschaftsspiele
Es ist schon erwähnenswert, daß die Spielvereinigung neben 34 Meisterschaftspielen in der Oberliga Westfalen und 3 DFB-Pokalspielen auf Kreis-/Landesebene noch 15 Freundschaftsspiele und ein Turnier absolvierte. Eine durchaus anerkennenswerte Leistung!
Alle Testspiele der Saison 2004/2005 im Detail
Alle Testspiele im Überblick:
Nr. Datum Gegner Ergebnis
01  07.07.2004  bor. dortmund Borussia Dortmund Am. (H) 1:3 (0:1)
02 11.07.2004 VfB Hüls VfB Hüls (in Haltern-Hullern) 5:2 (2:0)
03 18.07.2004 ssv elspe  SSV Elspe (A) 6:0 (1:0)
04 24.07.2004 adler_osterfeld Adler Osterfeld (A) 1:3 (0:3)
05 28.07.2004 ssv_hagen SSV Hagen (A) 3:3 (1:2)
06 31.07.2004 tus dornberg TuS Dornberg (in Wenden) 2:0 (0:0)
07 02.08.2004 dsc wanne-eickel DSC Wanne-Eickel (Turnier in Sodingen) 2:1 (0:1)
08 04.08.2004 tus hordel TuS Hordel (Turnier in Sodingen) 1:1 (1:0)
09 06.08.2004 westfalia_herne Westfalia Herne (Turnier in Sodingen) 0:1 (0:0)
10 16.01.2005 langenbochum SG Langenbochum (A) 1:0 (1:0)
11 23.01.2005 NED AFC Amersfoot Quick AFC Amersfoot Quick (A) 1:0 (1:0)
12 02.02.2005   Kombiteam aus Hochlarmark und Hillen (A) 1:2 (0:1)
13 04.02.2005 mengede_08 Mengede 08 (A) 1:0 (0:0)
14 06.02.2005 spvg_marl Spvg. Marl (A) 1:1 (0:0)
15 16.02.2005 sw essen ETB Schwarz-Weiß Essen (in Haltern) 0:1 (0:1)
GESAMTBILANZ: 15 Spiele, 7 Siege, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen, 26:18 Tore
 
zur Saison 2005/2006
 

Quellenverzeichnis:

  • Kicker Sportmagazin Ausgaben Saison 2004/2005
  • Chronik der Spvgg. Erkenschwick
Zum Seitenanfang