Auffällig: Auch im 6. Anlauf kein ESV-Sieg im Neuenkirchener Waldstadion.

 

sus neuenkirchen
Gesamtbilanz

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

8

4

3

1

17:11

 Auswärts

6

0

2

4

7:13

 Gesamt

14

4

5

5

24:24

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Mehr zum Verein SuS Neuenkirchen
Alle Spiele in der Übersicht
 
Nr. Datum Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
01  19.04.2009 Westfalenliga 1 Neuenlirchen - ESV  2:1 (1:1) 200
02  01.06.2009 Westfalenliga 1 ESV - Neuenkirchen 5:2 (1:1) 450
03 21.10.2012 Oberliga Westfalen Neuenlirchen - ESV 1:1 (0:1) 250
04 27.04.2012 Oberliga Westfalen ESV - Neuenkirchen 3:1 (1:1) 250
05 03.11.2013 Oberliga Westfalen ESV - Neuenkirchen 3:3 (2:2) 300
06 11.05.2014 Oberliga Westfalen Neuenkirchen - ESV 1:0 (0:0) 445
07 22.11.2014 Oberliga Westfalen Neuenkirchen - ESV 1:1 (1:1) 322
08 25.05.2015 Oberliga Westfalen ESV - Neienkirchen 1:0 (0:0) 150
09 15.11.2015 Oberliga Westfalen Neuenkirchen - ESV 3:2 (1:1) 120
10 30.04.2016 Oberliga Westfalen ESV - Neuenkirchen 1:2 (0:1) 150
11 19.11.2016 Oberliga Westfalen ESV - Neuenkirchen 1:1 (0:1) 48
12 09.04.2017 Oberliga Westfalen Neuenkirchen - ESV 5:2 (1:1) 292
13 27.09.2020 Westfalenliga 1 ESV - Neuenkirchen 1:1 (0:0) 250
14 07.11.2021 Westfalenliga 1 ESV - Neuenkirchen 2:1 (0:1) 133
Alle 12 Spiele im Detail
 SPIEL 1: Westfalenliga 1, Nachholspiel vom 16. Spieltag, Donnerstag, 9. April 2009 (Waldstadion)

Spvgg. steht unter Druck

Ein Punktgewinn bei SuS Neuenkirchen wäre ein schönes Zubrot gewesen. Nach der 1:2-Niederlage steht die Spvgg. Erkenschwick gegen Davaria Davensberg im Stimberg-Stadion wieder schwer unter Druck.

SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:1)
sus neuenkirchenspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Kunz - Brüggenkamp, Falkowski, Schurig, Bönighausen, Ernst, Ostdorf (71. Radke), Grad, Warncke, Bockhoff (46. Ruzic), Glembotzki - Trainer: Jürgen Wielert

  • Tore: 0:1 Alexander Glembotzki (29.), 1:1 Tim Brüggenkamp (51., Eigentor), 2:1 Tobias Wehmschulte (64.) 
  • Schiedsrichter: Christoph Dastig (Coesfeld)
  • Zuschauer: 200
 
 SPIEL 2: 33. Spieltag Westfalenliga 1, Pfingstmontag, 1. Juni 2009 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. feiert Klassenerhalt

In den Jubel, in den auch die 450 Zuschauer im Stimberg-Stadion einstimmten, mischte sich eine große Portion Genugtuung. Wie oft war die Mannschaft schon abgeschrieben worden? „Wie weit lagen wir hinten? Zwölf Punkte, glaube ich“, staunte auch Timo Ostdorf nicht schlecht. Doch eine grandiose Rückrunde war der Ausgangspunkt für eine fulminante Aufholjagd, die mit einem 5:2-Sieg ihre Krönung fand.

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 5:2 (1:1) 
sus neuenkirchenspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Laugallies - Schmidt, Falkowski (80. Ljustina), Schurig, Ernst, Ostdorf, Bönighausen, Grad, Warncke, Bockhoff, Glembotzki (90. Petrovic) - Trainer: Jürgen Wielert
  • Tore: 0:1 Schmidt (21.), 1:1 Alexander Glembotzki (39.), 2:1 Alexander Glembotzki (48.), 3:1 Dominik Ernst (58.), 4:1 Timo Ostdorf (63., Foulelfmeter), 5:1 Tobias Bockhoff (69.), 5:2 Simon Brüning (85.)
  • Schiedsrichter: Eric Wolske (Bochum)
  • Zuschauer: 450
  • Rote Karte: Tobias Wehmschulte (35. wegen Notbremse)
 
 SPIEL 3: Oberliga Westfalen 10. Spieltag, Sonntag, 21. Oktober 2012 15 Uhr (Waldstadion)

1:1 - Erkenschwick gegen SuS und Schiri

niemoeller pierEs war eine denkwürdige Oberliga-Partie, die sich zwischen SuS Neuenklirchen und Spvgg. Erkenschwick abspielte. Hauptakteur auf dem Feld war einer, der normalerweise zunauffällig agieren sollte: Martin Pier. Doch der Schiedsrichter aus Südlohn war nicht nur wegen seines gelben Shirts der auffälligste Mann. Seine lockere Art, Karten zu ziehen, kam nicht gut an. Vor allem nicht bei den Gästen aus Erkenschwick. Die hatten gar keine große Lust, das verdiente 1:1 (0:1) zu feiern, das der Oberligist vom Stimberg beim SuS Neuenkirchen mit am Ende neun Spielern tapfer erkämpft hatte. Frust regierte.

SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:1)
spvgg erkenschwick 2014sus neuenkirchenSpvgg.: Ditterle - Eisen, Brüggenkamp, Basile, Kokot logo gelb rot, Kilian logo rot, Menne (48. Rosenkranz), Fricke (76. Apolinarski), Westerhoff, Vasiliou (61. Ostdorf), Oerterer - Trainer: Magnus Niemöller

  • Tore: 0:1 Sebastian Westerhoff (39.), 1:1 Daniel Seidel (69.)
  • Rote Karte: Tim Kilian wegen groben Foulspiels (38.)
  • Gelb-Rote Karte: Kevin Kokot wegen wdh. Foulspiels (77.)
  • Zuschauer: 250
 
 SPIEL 4: Oberliga Westfalen 27. Spieltag, Samstag, 27. April 2013, 15 Uhr (Stimberg-Stadion) 

3:1 - Erkenschwick mit Ergebniskick

schmid philipp3Nicht schön, aber zweckmäßig – so durfte man die 90 Minuten getrost zusammenfassen. Aaron Vasiliou war mit seinen beiden Treffern (3. und 70.) und einer Vorlage auf Westerhoff (67.) zweifellos der „Man of the Match“. Neuenkirchen, das früh durch eine Rote Karte dezimiert war, war ein unbequemer Gegner, der selbst in Unterzahl zum Ausgleich durch Simon Brüning kam (32.).

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 3:1 (1:1)
sus neuenkirchenspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Ditterle - Apolinarski (46. Rosenkranz), Schmid (46. Sawatzki), Basile, Westerhoff, Ostdorf, Eisen, Oerterer, Weißfloh (76. Fricke), Vasiliou, Menne - Trainer: Magnus Niemöller
  • Neuenkirchen: Verheyden, Seidel (74. Nacar), Figueiredo logo rot, Brüning (79. Knocke), Mümken, Klostermann, Haarmann (68. Husmann), Wessels, Beckmann-Smith, Fuchs, Haverkamp
  • Tore: 1:0 Thorben Menne (3.), 1:1 Simon Brüning (32.), 2:1 Sebastian Westerhoff (68.), 3:1 Aaron Vasiliou (70.)
  • Schiedsrichter: Bernd Westbeld (Harsewinkel)
  • Zuschauer: 250
  • Rote Karte: Rafael-Goacolo Figueiredo (6.) wegen Tätlichkeit
 
 SPIEL 5: Oberliga Westfalen, 13. Spieltag, Sonntag, 3. November 2013, 14:30 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spektakel ohne Sieger: Erkenschwick und Neuenkirchen trennen sich 3:3

Es bleibt dabei: Spiele mit Beteiligung der Spvgg. Erkenschwick haben einen hohen Unterhaltungswert. Zwar gab es beim 3:3 (2:2) über SuS Neuenkirchen keinen Sieg zu feiern, ganz unzufrieden waren mit dem Resultat weder Erkenschwicks Trainer Magnus Niemöller noch seine Kollege Tobias Wehmschulte. Es war schließlich ein Resultat, das die Leistungen beider Mannschaften widerspiegelte. Gefeierter Spieler auf Seiten der Gäste war Daniel Seidel, der alle drei Tore für die Münsterländer erzielte (16., 42. und 60.).

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 3:3 (2:2)

spvgg erkenschwick 2014sus neuenkirchenSpvgg.: Müller - Nachtigall, Basile, Kokot, Westerhoff, Eisen, Oerterer, Weißfloh (75. Fricke), Batman (71. Bluhm), Rosenkranz, Forsmann - Trainer: Magnus Niemöller  

Neuenkirchen: Brink - Husmann, Osterhaus, Seidel (84. Egbers), Figueiredo (88. Nesar), Braininger, Bülter, Pöhlker, Beckmann-Smith, Knocke (60. Wessels), Haverkamp - Trainer: Tobias Wehmschulte

  • Tore: 1:0 Sebastian Westerhoff (2.), 1:1 Daniel Seidel (16.), 2:1 Christopher Weißfloh (18.), 2:2 Daniel Seidel (41.), 3:2 Deniz Batman (53.), 3:3 Daniel Seidel (60.)
  • Schiedsrichter: Bernd Westbeld (Harsewinkel)
  • Zuschauer: 300 
 
 SPIEL 6: Oberliga Westfalen, 30. Spieltag: Sonntag, 11. Mai 2014, 15 Uhr (Waldstadion)

Spvgg. lässt Chancen in Serie liegen

westerhoff17Die größte Chance bot sich Sebastian Westerhoff in der 53. Minute per Foulelfmeter: Philipp Rosenkranz war im Neuenkirchener Strafraum zu Fall gebracht worden, Schiedsrichter Häbel (Herne) zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. „Wester“ lief an und schoss den Ball rechts am Tor vorbei. Mit Ausnahme eines Pfostenschusses von Neuenkirchens Jörg Huesmann (63.) hatten die Gäste vom Stimberg das Spiel im Griff.

SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick   1:0 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014sus neuenkirchenNeuenkirchen: Fischer - Husmann, Osterhaus (87. Sandmann), Seidel, Bülter (88. Nesar), Mümken, Pöhlker, Wessels, Fuchs, Knocke (68. Braininger), Haverkamp - Trainer: Tobias Wehmschulte

Spvgg.: Ditterle - Nachtigall, Basile (16. Kühn), Bluhm (73. Batman), Kilian, Westerhoff, Ostdorf (80. Fricke), Eisen, Oerterer, Rosenkranz, Forsmann - Trainer: Magnus Niemöller

  • Tor: 1:0 Felix Fuchs (84.)
  • Schiedsrichter: Markus Häbel (Herne)
  • Zuschauer: 445
  • Besonderes Vorkommnis: Sebastian Westerhoff (Erkenschwick) verschießt Foulelfmeter (52.)
 
 SPIEL 7: Nachholspiel 14. Spieltag: Samstag, 22. November 2014, 14:30 Uhr (Waldstadion)

Erkenschwick kämpft stark in Unterzahl - 1:1

oerterer28Die Serientäter der Oberliga Westfalen haben wieder zugeschlagen: Die Spvgg. Erkenschwick blieb beim 1:1 (1:1) im Nachholspiel bei SuS Neuenkirchen auch im zehnten Oberliga-Spiel in Folge ungeschlagen. Für die Münsterländer war das Resultat zugleich das sechste Remis in Serie. Was die nackten Zahlen allerdings nicht aussagen: Wie packend und umkämpft dieses Spiel war, wie viele Tief- und Höhepunkte es hatte.

SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:1)  

sus neuenkirchenNeuenkirchen: Fischer - J. spvgg erkenschwick 2014Husmann, Osterhaus, Nesar (85. Heckmann), Seidel (37. Laurenz), Seiler, Pöhlker, Janning, Beckmann-Smith (C), Brechler, Knocke - Trainer: Tobias Wehschulte

Spvgg.: Müller - Kasak, Basile, Kokot, Kilian, Batman (66. Robers), Eisenlogo rot (C), Oerterer, Sawatzki, Rosenkranz (87. Bluhm), Feldkamp - Trainer: Stafan Mroß

  • Tore: 0:1 Daniel Feldkamp (7.), 1:1 Jörg Husmann (29./FE) 
  • Schiedsrichter: Tim Neubauer
  • Zuschauer: 322
  • Rote Karte: Nils Eisen (27./Spvgg.) wegen Nachtretens
  • Besonderes Vorkommnis: Die Spvgg. trat die Fahrt ohne ihren erkrankten Trainer Magnus Niemöller an
 
 SPIEL 8: Oberliga Westfalen 31. Spieltag, Pfingstmontag, 25. Mai 2015, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

"Die Jungs sollen sich freuen!"

bassile  niemoellerDie Spvgg. Erkenschwick geht personell auf dem Zahnfleisch. Umso höher war der 1:0-Sieg gegen Neuenkirchen zu werten. Davide Basile besorgte den späten Führungstreffer (84.) für die Mannschaft von Magnus Niemöller. Der Coach nahm sich seine Jungs unmittelbar nach dem Abpfiff der Partie zur Brust: "Ich habe ihnen gesagt, dass sie sich jetzt einfach mal freuen sollen. Wir spielen eine gute Saison, haben 54 Punkte und können noch einen Platz gutmachen." 

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 1:0 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Tim Obesus neuenkirchenrwahrenbrock - Davide Basile, Kevin Kokot, Tim Kilian, Nils Eisen, David Sawatzki, Tim Forsmann, Daniel Feldkamp, Lukas Opiola, Deniz Batman (73. Alexander Robers), Stefan Oerterer - Trainer: Magnus Niemöller

  • Neuenkirchen: Jonas Gottwald - Joerg Husmann, Maik Osterhaus (77. Mirco Husmann), Maximilian Mümken, Fabian Sandmann (60. Viktor Braininger), Lars Pöhlker, Thomas Wessels, Emanuel Beckmann-Smith, Lars Brechler, Julian Knocke (73. Felix Fuchs), Daniel Seidel - Trainer: Tobias Wehmschulte
  • Tor: 1:0 Davide Basile (82.)   
  • Schidsrichter: Philip Dräger (Bielefeld)      
  • Zuschauer: 150
 
 SPIEL 9: Oberliga Westfalen 13. Spieltag: Sonntag, 15. November 2015, 15 Uhr (Kunstrasenplatz Neuenkirchen)

2:3 - Spvgg. rutscht in die Niederlage

Soberwahrendorf tim3piele bei SuS Neuenkirchen haben für die Spvgg. Erkenschwick auch nach dem 15. November 2015 ihr ganz besonderes, unangenehmes Flair. Sonntag unterlagen die Schwarz-Roten mit 2:3, der Neuenkirchener Siegtreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Daniel Seidel fiel zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit.

SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 3:2 (1:1)

sus neuenkirchenNeuenkirchen: Fischer - Ospvgg erkenschwick 2014sterhaus, Nesar (74. Knocke), Schlüter, Braininger (74. Seidel), Husmann, Mümken, Pöhlker, Janning, Wessels, Nieweler - Trainer: Tobias Wehmschulte

  • Spvgg.: Oberwahrenbrock - Kasak, Basile, Kokot, Eisen (69. Rosenkranz), Oerterer, Grummel (82. Sawatzki), Opiola (61. Batman), Forsmann, Feldkamp, Nebi - Trainer: Magnus Niemöller
  • Tore: 1:0 Osterhaus (31.), 1:1 Oerterer (43.), 2:1 Husmann (53.), 2:2 Kokot (65.), 3:2 Seidel (87.)
  • Schiedsrichter: Max Krämer (Münster)
  • Zuschauer: 120
 
 SPIEL 10: Oberliga Westfalen 30. Spieltag, Sonntag, 30. April 2016, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Neuenkirchen beendet die Siegesserie von Schwarz-Rot

Nach neun Siegen in Folge musste die Spvgg. eine bittere Heimniederlage einstecken. Der SuS Neuenkirchen entführte beim 2:1-Sieg alle drei Punkte aus dem Stimbergstadion. Erkenschwick bestimmte in den ersten 45 Minuten klar das Geschehen und Neuenkirchen ging mit dem ersten eigenen Torschuss glücklich in Führung. Nach der Pause erhöhte der SuS dann nach einem Konter auf 2:0, doch die Schwicker kamen nochmal heran. Zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen. Eine unnötige Niederlage.

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 1:2 (0:1)

Sspvgg erkenschwick 2014pvgg.: sus neuenkirchenMüller - Kasak (64. Kilian), Basile, Kokot, Batman, Nils Eisen, Oerterer, Sawatzki (64. Mirko Eisen), Grummel (64. Sammerl), Rosenkranz, Nebi - Trainer: Magnus Niemöller

  •  Neuenkirchen: Fischer - Osterhaus, Nesar, Schlüter, Seidel (77. Sandmann), Braininger (90. Heckmann), Husmann, Mümken, Janning, Wessels, Nieweler - Trainer: Tobias Wehmschulte
  • Tore: 0:1 Husmann (45.), 0:2 Husmann (75.), 1:2 Batman (78.)
  • Schiedsrichter: Stefan Tendyck
  • Zuschauer: 130
 
 SPIEL 11: Oberliga Westfalen, Samstag, 19. November 2016 , 16 Uhr (Kunstrasenplatz)

Spvgg. kämpft und punktet

allali zouhair 8Die Spvgg. Erkenschwick hat im Oberliga-Abstiegskampf ein Lebenszeichen gesendet. Im Nachholspiel am Samstag gegen SuS Neuenkirchen kamen die Schwarz-Roten vor 100 Zuschauern am Stimberg zu einem 1:1 (0:1). Es war ein verdientes Resultat für die nie aufsteckenden Schwarz-Roten. Die Münsterländer waren in der 23. Minute durch einen Elfmeter (Foul von Muhamed Demir an Maik Osterhaus) in Führung gegangen. Erkenschwick glich spät durch Ismail Viran aus (86.).

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 1:1 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Oberwahrenbrock - Boatey, Cömez - Allali (67. Benkovic), Bröcker, Demisus neuenkirchenr, Kampmann, Sawatzki - Cengelcik, Demiroglu (82. Erdem), Kosgin (46. Viran) - Spielertrainer Zouhair Allali

  • Neunkirchen: Fischer - Janning, Osterhaus, Wessels - Braininger (80. Sandmann), Holtmann, Knocke (86. Nesar), Pöhlker - Husmann (82. Roß), Nieweler, Seidel - Trainer: Tobias Wehmschulte 
  • Tore: 0:1 Niewelter (23.), 1:1 Viran (85.)
  • Schiedsrichter: Marian Zabell
  • Zuschauer: 48
 
 SPIEL 12: Oberliga Westfalen, Sonntag, 9. April 2017, 15 Uhr (Waldstadion Neuenkirchen)

Spvgg. führt früh und bricht dann doch ein

allali zouhair 12Die Spvgg. Erkenschwick hat bei SuS Neuenkirchen die nächste Niederlage kassiert. Am ende mussten sich die Schwarz-Roten mit 2:5 deutlich geschlagen geben. „Es war kein schlechtes Spiel von uns. Leider haben die letzten zehn Minuten einiges kaputt gemacht“, so Trainer Zouhair Allali.

 SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 5:2 (1:1)

Nsus neuenkircheneuenkirchen: Fiedler - Holtmspvgg erkenschwick 2014ann, Schütte (70. Osterhaus), Sendmann (70. Brechler), Pöhlker, Oliver Janning, Nieweler, Mirko Janning, Uphoff, Haverkamp, Seidel - Trainer: Tobias Wehmschulte

  • Spvgg.: Kröger - Bröcker, Demir, Coemez (46. Solak), Kampmann, Weßendorf, Yilmaz, Lubkoll, Ceric (64. Demiroglu), Viran, Mrowiec (13. Benkovic) - Trainer: Zohair Allali
  • Tore: 0:1 Muhamed Demir (11.), 1:1 Lars Pöhlker (44.), 2:1 Joshua Roß (76.), 3:1 Demir (81. Eigentor), 4:1 Daniel Seidel (84.), 5:1 Malte Nieweler (87.), 5:2 Ivan Benkovic (90. FE).
  • Schiedsrichter: Björn Sauer (Bergkamen)
  • Zuschauer: 292
 
 SPIEL 13: Westfalenliga 1, 4. Spieltag, Sonntag, 27. September 2020, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Der Knoten platzt nicht

kasak ovelheyDie Spvgg. Erkenschwick bleibt auch im dritten Spiel ohne Sieg. Aus den Kabinen heraus gelang den Platzherren ein Blitzstart: Finn Wortmann verlängerte einen Ball auf Enes Kaya, der durch bis zum Fünfmeterraum lief und frech ins kurze Eck traf – 1:0 (47.).

Den Gästen reichte der eine Treffer, Erkenschwick rannte danach eher kopflos an – bis zur 76. Minute, als der bereits verwarnte Klakus wegen Foulspiels die Ampelkarte sah. Bemerkenswert: Die Gelbe Karte hatte der Erkenschwicker schon in Minute vier (!) gesehen, weil er einen Freistoß zu früh getreten hatte. Der Platzverweis war wie ein Weckruf – aber Neuenkirchens Bollwerk hielt irgendwie. Nur Christian Warnat seinen Mund nicht: Gelb-Rot nach Abpfiff.

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 1:1 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg: Stauder - Tottmann, Ovelhey, Kasak, Wsus neuenkirchenarnat - Gökdemir, Klakus logo gelb rot - Wortmann (88. Rottmann), Seklawi (85. Stöhr), Kaya (71. Soltane), Schuwirth - Trainer: David Sawatzki

  • Tore: 1:0 Enes Kaya (47.), 1:1 Malte Nieweler (66. Foulelfmeter)
  • Schiedsrichter: Yannick Rupert (Dortmund)
  • Zuschauer: 250
  • Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot gegen Marcel Klakus (Spvgg./ 77.) nach einem zu früh geschossenen Freistoß und einem Foulspiel. In der 84. Minute Rote Karte gegen die Erkenschwicker Bank (Dennis Wessendorf). Nach Spielschluss: Gelb-Rot für Christian Warnat wegen Meckerns.
 
 SPIEL 14: Westfalenliga 11. Spieltag, Sonntag, 7. November 2021, 14:30 (Jule-Ludorf-Sportanlage)

Spvgg. kämpft, trifft und holt auf dank „Binis“ Last-Minute-Tor

Jubel Spvgg neuenkirchen1280x639Wunder brauchen manchmal etwas länger, aber war es wirklich ein Wunder, dass Jan Binias in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer für die Spvgg. Erkenschwick gegen SuS Neuenkirchen köpfte?

Solche „Wunder“ sind seit Wochen Normalität am Stimberg.


Über die ersten 45 Minuten lohnt dabei kaum Worte zu verlieren: Selbst wenn Neuenkirchens Führung durch Malte Nieweler (22.) aus einer Abseitsstellung heraus gefallen sein sollte, war er doch eine irgendwie gerechte Strafe für ein eher uninspiriertes Auftreten der Heimmannschaft, die es kaum einmal schaffte, den Neuenkirchener Abwehrverband zu sprengen.

Aber es gibt ja immer noch zwei Halbzeiten, und Durchgang zwei ist immer der bessere bei den Platzherren. 

Denn mit Wiederanpfiff spielte sich fast alles Neuenkirchens Hälfte ab. Stefan Oerterer, maßgerecht bedient von Dzenan Pilica, traf früh zum 1:1 (50.), und doch wurde die Begegnung ein Gedulds- und Zitterspiel. Neuenkirchens wenige Vorstöße waren nicht ungefährlich, und was die „Schwicker“ vorne liegen ließen, war zum Haare ausraufen. Wobei man getrost SuS-Keeper Lukas Greiwe hervorheben darf, der bei den Schüssen von Binias (64.), Oerterer (68.), Pilica (75.) und abermals Oerterer (80.) zum Teil glänzende Paraden zeigte.

Dass es nicht beim 1:1 blieb, war Jan Binias zu verdanken: Wuchtig köpfte der Spielmacher einen Flankenball zum 2:1 ein – es lief bereits die zweite Minute der Nachspielzeit, drei Extra-Minuten hatte Schiri Nils Hasse angezeigt – der Treffer kam damit keine Sekunde zu spät, auch wenn die Nerven hier wie dort damit mal wieder bis zum Äußersten gespannt waren. Aber der Wahnsinn hat ja Methode am Stimberg, das wurde mal wieder eindrucksvoll bewiesen.

Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 2:1 (0:1)
spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Gabisch – Tottmann, Heine (90. + sus neuenkirchen3 Ovelhey), Kasak, Weßendorf – Pilica, Schuwirth (46. Warnat), Binias (90. + 2 Klakus), Soltane – Wortmann, Oerterer - Trainer: David Sawatzki
Tore: 0:1 Malte Nieweler (21.), 1:1 Stefan Oerterer (50.), 2:1 Jan Binias (90. + 1)
Schiedsrichter: Nils Hasse (Lüdge)
Zuschauer: 133 (Jule-Ludorf-Sportanlage)

 
 ESV-Tore gegen Neuenkirchen

SpvggI GlembotzkiInsgesamt sachtzehn Spieler erzielen die 24 Treffer gegen den SuS Neuenkirchen:

  • 3 Tore: Alexander Glembotzki (Foto), Sebastian Westerhoff,
  • 2 Tore: Deniz Batman, Stefan Oerterer,
  • 1 Tor: Dominik Ernst, Timo Ostdorf, Tobias Bockhoff, Thorben Menne, Aaron Vasillou, Christopher Weißfloh, Daniel Feldkamp, Davide Basile, Kevin Kokot, Ismael Viran, Muhamed Demir, Ivan Benkovic, Enes Kaya, Jan Binias. 
 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang