conde timo1Die Spvgg. Erkenschwick hat ein kurzfristig vereinbartes Testspiel beim SV Schermbeck mit 3:2 gewonnen. Unabhängig vom Resultat zeigte sich Trainer René Lewejohann mehr als zufrieden. „Natürlich muss man das Ergebnis ausblenden, aber es war ein richtig gutes Testspiel. Die Jungs haben gut nach vorne gespielt. Was mich vor allem erfreut hat, war dass die ganzen Kleinen im Team, als unsere Nachwuchsleute, sich gegen einen Oberligisten so couragiert gezeigt haben“, berichtet der Erkenschwicker Trainer.

 

Timo Conde erzielte in Schermbeck die Erkenschwicker Führung.  Foto: Olaf Krimpmann

 Timo Conde brachte die Gäste vom Stimberg in 20. Minute mit einem Distanzschuss in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Deniz Bastürk, aus der U19 von TuS Hordel gekommen, auf 0:2 (50.). Dennis Grodzik verkürzte für die Platzherren drei Minuten später zum 1:2, ehe David Sawatzki wiederum nur 120 Sekunden später mit dem 1:3 den alten Abstand wiederherstellte. Gerade dieser Treffer erfreute den Trainer besonders: „Wir haben bei einem Freistoß ganz schnell geschaltet und Sawa in Szene gesetzt, der das im Eins gegen Eins mit dem Torwart stark gemacht hat. Das war alles richtig dynamisch.“

Der Ex-Erkenschwicker Ivan Benkovic sorgte in der 83. Minute mit dem 2:3 für den Endstand. Die Spvgg. Erkenschwick scheint damit nach der kurzen Spielpause gerüstet. Am Sonntag geht es in der Westfalenliga zum heimstarken Lüner SV.   

 Spvgg. Erkenschwick: Gabisch (46. Kröger) – Weßendorf, Tottmann, Große-Puppendahl, Lehmann (46. Mandla) – Sawatzki, Bastürk, Binias (46. Gökdemir), dos Santos, Drepper, Conde (46. Kündig)

von Olaf Krimpmann / Medienhaus Bauer

Zum Seitenanfang