Der komplette Überblick aller ESV-Testspiele der Saison 2018/2019

DJK Eintracht Coesfeld
Sonntag, 8. Juli 2018, 15 Uhr (Sportanlage "Im Haugenkamp" Coesfeld)

Spvgg. unterliegt Coesfeld mit 3:4

DJK Eintracht Coesfeld - Spvgg. Erkenschwick 4:3 (2:0)

eintracht coesfeldSpvgg. 1. Halbzeit: spvgg erkenschwick 2014Gabisch – Ilias, Große-Puppendahl, Mandla, Lehmann – Binias, Gökdemir – Erdem, Bastürk, dos Santos, – Conde;

Spvgg. 2. Halbzeit: Kröger – Ilias, Große-Puppendahl, Konarski, Lehmann – Binias, Gökdemir, Drepper, Soltane – Inal, Conde  

Tore: 1:0 Borgert (5.), 2:0 Borgert (31.), 2:1 Jan Binias (47.; Foulelfmeter), 2:2 Ahmet Inal (57.), 3:2 Rensing (65.), 3:3 Kevin Hegel (78.), 4:3 Rensing (80.)

Schiedsrichter: Holger Derbort (Ellewick-Crosewick)

Wer an diesem Sonntag in Coesfeld auf der Sportanlage „Im HaugenSpvgg Halbzeit in Coesfeld 2018kamp“ gegen 15.50 Uhr kurz mal die Toilette aufsuchen musste, der konnte gar nicht anders als das Donnerwetter mitanzuhören, das den ganzen Kabinentrakt erbeben ließ. Es war eine bemerkenswerte Halbzeitansprache, die Spvgg. Erkenschwicks Trainer René Lewejohann hielt. Was hatte er auch anderes tun sollen: Nach 45 Minuten lag sein Team beim Bezirksligisten DJK Eintracht Coesfeld mit 0:2 hinten – und das auch noch völlig verdient.

Bis zum endgültigen Abpfiff fielen zum Glück noch einige Tore auf beiden Seiten, aber das 3:4, das es letztlich wurde, war nicht das, was sich die Schwarz-Roten erhofft hatten.

VfB Homberg

Mittwoch, 11. Juli 2018 (Nebenplatz PCC-Stadion Homberg)

Spvgg. 0:0 beim VfB Homberg

VfB Homberg - Spvgg. Erkenschwick 0:0

vfb hombergVfB Hombspvgg erkenschwick 2014erg: Offhaus (46. Gutkowski) - Haub, Roch, Koenders (46. Schmitt), Wolf - Kogel, Dertwinkel - Rybacki (70. Buljan), Wibbe (63. Knops), Walker - Rankl (46. Totaj) - Trainer: Stefan Janßen

  • Spvgg. : Kröger (46. Kunz) - Konarski (46. Djaniny Ceitson Dos Santos), Mandla, Tottmann, Weßendorf, Sawatzki, Soltane (46. Hegel), Bastürk (28. Erdem), Drepper (46. Große-Puppendahl), Gökdemir (72. Satin), Conde (46. Inal) - Trainer: Rene Lewejohann
  • Tore: Fehlanzeige
  • Schiedsrichter: Marvin-Justin Otto (Moers)
  • Zuschauer: 45

lewejohann rene 5Spvgg. Erkenschwick hat in ihrem zweiten Testspiel einen Achtungserfolg gefeiert. Beim Niederrhein-Oberligisten VfB Homberg kam die Mannschaft von Trainer Rene Lewejohann am Mittwochabend zu einem 0:0.

Drei Tage nach der 3:4-Niederlage beim Bezirksligisten DJK Eintracht Coesfeld zeigten sich die Schwarz-Roten gefestigt und ließen gegen den Tabellendritten der letzten Saison wenig zu. Aufgrund einer starken zweiten Hälfte, in der die Gäste die leicht besseren Möglichkeiten hatten, war das Unentschieden ein gerechtes Resultat. 

Fichte Lintfort

Sonntag, 15. Juli 2018, 15 Uhr (Sportzentrum Franzstraße)

Spvgg. 0:0 in Lintfort

Fichte Lintfort - Spvgg. Erkenschwick 0:0

fichte lintfort

Lintfort: Gbur - Kapuscinski, Yavuz, Özcelik, Weißenfels, Rume, Schmitz, Konrad, Cengiz, Ehis, Serra - Trainer: Sven Schützek

Spvgg.: Gabisch (46. Krögespvgg erkenschwick 2014r) - Konarski (60. Mandla), Gökdemir, Tottmann, Lehmann, Sawatzki (60. Weßendorf), Große-Puppendahl, Erdem (46. Soltane), Dos Santos (46. Hegel, 69. Drepper), Conde (60. Bastürk), Kündig (46. Inal) - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: Fehlanzeige
  • Schiedsrichter: Christoph Rojahn (Vlyn)
  • Zuschauer: 80

conde timo1Auch die zweite Reise an den Niederrhein endete für die Spvgg. Erkenschwick mit einer Nullnummer: Torlos endete das Testspiel beim Landesligisten Fichte Lintfort.

 Lewejohann zeigte sich nach dem Test – der Kunstrasenplatz in Lintfort bot bei Sommerhitze keinen Quadratzentimeter Schatten – zufrieden.

 Klare Torchancen blieben Mangelware, allerdings hätten die Gäste vom Stimberg mindestens einen Treffer erzielen müssen: Sowohl Ibrahim Erdem (30.) wie auch Timo Conde (48.) tauchten frei vor Lintforts Keeper auf, scheiterten aber.

DJK TuS Hordel

Donnerstag, 19. Juli 2018, 19:30 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen)

Spvgg. startet mit einem 0:0

Spvgg. Erkenschwick - DJK TuS Hordel 0:0

spvgg erkenschwick 2014tus hordelSpvgg.: Kunz - Weßendorf, Mandla (46. Konarski), Große-Puppendahl, Sawatzki, Gökdemir (46. Binias), Tottmann, Lehmann (46. Hegel), Dos Santos (46. Soltane), Conde (46. Kündig), Inal - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: Fehlanzeige
  • Schiedsrichter: Danny Piel
  • Zuschauer: 150
  • Bes. Vork.: Trainer Rene Lewejohann in der 59. Minute von der Seitenlinie verwiesen wegen Meckerns 
 Der lewejohann rene 3erste Spieltag des Cranger-Kirmes-Cups blieb ohne Überraschungen. Der TuS Haltern schlug zum Auftakt Wacker Obercastrop mit 3:0, Spvgg. Erkenschwick und TuS Hordel trennten sich 0:0. Mit dem Abpfiff pustete Erkenschwicks Torhüter Philipp Kunz erst einmal durch. „Schon wieder ein 0:0. Hinten machen wir es schon ganz gut“, analysierte der Schlussmann das Remis gegen den Westfalenliga-Rivalen kurz und treffend. „Aber nach vorn passt es noch nicht.“

Die gute Nachricht für Kunz und seine Elf: Noch liegen mehr als drei Wochen Vorbereitung vor ihnen. Und die wird Trainer René Lewejohann sicher gut gebrauchen können. Im Spiel nach vorn knirscht es noch an vielen Ecken und Enden. Das Ergebnis belässt beiden Mannschaften noch alle Chancen im Turnier. 

Wacker Obercastrop

Samstag 21. Juli 2018, 18 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen)

Binias' Traumtor ist der Türöffner

Wacker Obercastrop - Spvgg. Erkenschwick 1:4 (0:2)

wacker obercastropSpvgg,: Kunz - Sawatzki, Mandla, Konarski, Weßendorf - Große-Puppendahl (58. Gökdemir), Binias - Sspvgg erkenschwick 2014oltane (70. Hegel), Lehmann, Gllogjani - Inal - Trainer: Rene Lewejohann 

  • Tore: 0:1 Jan Binias (21.), 0:2 Ahmet Inal (45.), 1:2 David Queder (49.), 1:3 Kevin Lehmann (70.), 1:4 Dennis Konarski (82.)
  • Schiedsrichter: Andre Reinicke
  • Zuschauer: 200

sawatzki23Ein Traumtor von Jan Binias hat der Spvgg. Erkenschwick den Weg zum ersten Sieg beim Cranger-Kirmes-Cup 2018 geebnet. Der 20 Jahre junge Mittelfeldspieler traf im zweiten Gruppenspiel gegen Wacker Obercastrop in der 20. Minute per Direktabnahme aus über 20 Metern. Der Ball schlug von der Unterkante der Torlatte im Netz ein. Am Ende siegten die „Schwicker“ deutlich mit 4:1 (2:0), womit der Landesligaaufsteiger aus Castrop-Rauxel noch gut bedient war. Die Schwarz-Roten hatten in den 90 Minuten noch etliche hochkarätige Chancen ausgelassen.

TuS Haltern

Montag 23. Juli 2018, 19:30 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen)

Spvgg. als Gruppensieger weiter

TuS Haltern - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:1)

tus halternTuS Haltern: Rothkaspvgg erkenschwick 2014mm – Landewee, Kasak, Diericks, Forsmann – Schultze (46. Vennemann), Opiola, Rheydt, Batman, Oerterer – Scheuch - Trainer: Magnus Niemöller.

  •  Spvgg. Kröger – Sawatzki, Mandla, Konarski, Weßendorf – Gökdemir, Bastürk (46. Große-Puppendahl), Soltane (46. Hegel), Lehmann (46. Erdem) – Gllogjani, Conde (46. Inal) - Trainer: Rene Lewejohann.
  • Tor: 0:1 Kevin Lehmann (36.), 0.2 Ahmet Inal (82. Foulelfmeter)
  • Schiedsrichter: Tim Zahnhausen (Spvgg. Horst)

Grosse Puppendahl lukas 4Mit einem 2:0-Sieg über TuS Haltern zieht die Spvgg. Erkenschwick als Gruppensieger ins Halbfinale um den Cranger-Kirmes-Cup ein. Es war weder ein glücklicher oder gar unverdienter Erfolg des Westfalenligisten, sondern ein logischer.

 Verdient fiel die Erkenschwicker Führung: Dennis Weßendorf drosch in der 34. Minute den Ball in den Halterner Strafraum, und am zweiten Pfosten stand Kevin Lehmann und erzielte das 1:0.

 Nach der Pause und etlichen Wechseln bei der Spvgg. (Haltern tauschte nur einmal) hatte der Oberligist zwar gefühlt 80 Prozent Ballbesitz, nennenswerte Torschüsse gab es erst spät. Da war die Partie längst entschieden. Nach einem Foulspiel von Christoph Kasak an Kevin Hegel (83.) gab es Elfmeter, den Ahmet Inal zum 2:0 verwandelte.

 FC Schalke 04 II

 Mittwoch 25. Juli 2018, 19 Uhr (Stimberg-Stadion) 

Schalkes U23 gewinnt 5:1 am Stimberg

Spvgg. Erkenschwick - FC Schalke 04 II 1:5 (0:3)

spvgg erkenschwick 2014

Spvgg.: Krögfc schalke 04er (46. Gabisch) – Tottmann (60. Sawatzki), Mandla, Konarski (12. Weßendorf), Lehmann (60. Bastürk) – Große-Puppendahl (69. Erdem), Gökdemir – Dos Santos (46. Gllogjani), Soltane (46. Drepper), Binias (60. Heine) – Inal (46. Conde) - Trainer: Rene Lewejohann.

  • Tore: 0:1 Avdijaj (19.), 0:2 Bingöl (26.), 0:3 Plechaty (37.), 0:4 Zahn (48.), 1:4 Gllogjani (80.), 1:5 Boujellab (89.).
  • Schiedsrichter: Dominic Nosing (TuS Haltern)
  • Zuschauer: 150

Dakonarski dennis 11s Testspiel gegen den Oberligisten FC Schalke 04 ging vor 150 Zuschauern 1:5 (0:3) verloren. Richtig krumm nahm die Niederlage den Schwarz-Roten niemand, am wenigsten der eigene Trainer. Der fand: „Das war ein guter Test gegen einen richtig starken Gegner.“

Chancenlos waren die Platzherren aber nicht, auch wenn es nicht gerade Torszenen im Minutentakt gab. Erst prüfte Ahmet Inal Schalkes Keeper mit einem strammen Freistoß (33.), dann köpfte Bernard Gllogjani an den Innenpfosten des Schalker Tores, von wo aus der Ball zurück ins Feld sprang (77.), ehe „Berni“ die Leistung der Schwarz-Roten dann doch mit dem Anschlusstreffer zum 1:4 belohnte (80.).

 DSC Wanne-Eickel

Donnerstag 26. Juli 2018, 19:30 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen) Halbfinale

DSC Wanne und Haltern im Finale

Spvgg. Erkenschwick - DSC Wanne-Eickel 1:2 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Kunz – Sawatdsc wanne eickelzki, Lehmann, Große-Puppendahl, Weßendorf - Gökdemir, Bastürk (46. Binias) - Soltane (46. Hegel), Drepper (46. dos Santos), Gllogjani (46. Satin) - Conde  - Trainer: Rene Lewejohann.

  • Wanne: DSC: Gerlach - Füllgrabe, Baile, Schmitter, Lorenzen - Ziegelmeir, Pilica (76. M. Wistuba) - Hildwein (58. Ruppert), Westerhoff, Kaiser - Ginczek - Spielertrainer: Sebastian Westerhoff.
  • Tore: 0:1 Nikki Kaiser (13.), 0:2 Thomas Hildwein (52), 1:2 Timo Conde (75.)
  • Schiedsrichter: Sascha-Jens Tysiak
  • Zuschauer: 200
  • Rote Karte: dos Santos (Spvgg. 86. ; Nachtreten)

rudelbildung gegen wanne 2018

Fußballerisch war die Partie eher minderwertig, dazu passte, dass die Wanner Tore nicht herausgespielt waren, sondern aus Ballverlusten der Erkenschwicker an der Mittellinie resultierten. Erst durfte im Anschluss Niki Kaiser frei zum Abschluss kommen (12.), dann der Ex-Erkenschwicker Thomas Hildwein (52.).

 Hoffnung keimte auf, als in der Schlussviertelstunde die Spvgg. endlich den Vorwärtsgang einlegte. Als Kevin Hegel in der 74. Minute quer passte auf Timo Conde und der Erkenschwicker Angreifer DSC-Keeper Sören Gerlach aussteigen ließ und zum 1:2 einschob, sah es in der Partie danach aus, als ob nun sogar Fußball gespielt würde.

 SV Sodingen

 Samstag 28. Juli 2018, 16 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen) Spiel um Platz drei

Spvgg. dreht irres Spiel um Platz 3

Spvgg. Erkenschwick - SV Sodingen 4:2 (0:2)

Spspvgg erkenschwick 2014vggsv sodingen:: Kunz – Lehmann (34. Heine), Sawatzki, Große-Puppendahl, Weßendorf – Gökdemir, Bastürk (46. Drepper) – Soltane, Hegel (46. Kündig), Gllogjani (74. Conde) – Inal (85. Satin) - Trainer: Rene Lewejohann 

Tore: 0:1 Aydin Tugrul (22.), 0:2 Chahin Abdallah (31.), 1:2 Skandar Soltane (52.), 2:2 Sascha Drepper (61.), 3:2 Dennis Kündig (65.), 4:2 Dennis Kündig (90.+3)

Schiedsrichter: David Henning

Das Spiel ulewejohann konarski ckc 2018m Platz drei gewann die Spvgg. Erkenschwick mit einem 4:2-Erfolg über Gastgeber SV Sodingen.  Die Schwarz-Roten waren dabei nach den ersten 45 Minuten völlig verdient mit 0:2 in Rückstand geraten, bogen das Spiel dann aber dank einer starken zweiten Hälfte.

 Der überragende Skandar Soltane erzielte das 1:2  (51.) und legte später das 2:2 auf, das Dennis Drepper erzielte (61.). Denis Kündig brachte die "Schwicker" in der 65. Minute in Führung und erzielte in der Nachspielzeit auch den Treffer zum 4:2-Endstand.

 Trainer René Lewejohann war nach der überzeugenden zweiten Halbzeit zufrieden: "In der ersten Halbzeit haben wir noch zugeguckt, wie die Cranger Kirmes aufgebaut wird, in der zweiten waren wir dann endlich auf dem Platz."

 SV Schermbeck

Dienstag 18. September 2018, 19 Uhr (Volksbank-Arena)

Spvgg. besiegt Schermbeck im Test 3:2

SV Schermbeck - Spvgg. Erkenschwick 2:3 (0:1)

sv schermbeck

Spvgg.: Gabisch (4spvgg erkenschwick 20146. Kröger) – Weßendorf, Tottmann, Große-Puppendahl, Lehmann (46. Mandla) – Sawatzki, Bastürk, Binias (46. Gökdemir), dos Santos, Drepper, Conde (46. Kündig) - Trainer: Rene Lewejohann

Tore: 0:1 Timo Conde (20.), 0:2 Deniz Bastürk (50.), 1:2 Dennis Grodzik (53.), 1:3 David Sawatzki (55.), 2:3 Ivan Benkovic (83.) 

Die Spvgg. Erkenschwick hat ein kurzfristig vereinbartes Testspiel beim SV Schermbeck mit 3:2 gewonnen. Unabhängig vom Resultat zeigte sich Trainer René Lewejohann mehr als zufrieden.

Timo Conde brachte die Gäste vom Stimberg in 20. Minute mit einem Distanzschuss in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Deniz Bastürk, aus der U19 von TuS Hordel gekommen, auf 0:2 (50.). Dennis Grodzik verkürzte für die Platzherren drei Minuten später zum 1:2, ehe David Sawatzki wiederum nur 120 Sekunden später mit dem 1:3 den alten Abstand wiederherstellte. Der Ex-Erkenschwicker Ivan Benkovic sorgte in der 83. Minute mit dem 2:3 für den Endstand.

 Alle Spiele in der Übersicht
 
Nr. Datum   Gegner Spielklasse Ergebnis
01 08.07.2018 eintracht coesfeld DJK Eintracht Coesfeld (A) Bezirksliga 3:4 (0:2)
02 11.07.2018 vfb homberg VfB Homberg (A) Oberliga Niederrhein 0;0
03 15.07.2018 fichte lintfort Fichte Lintfort (A) Landesliga Niederrhein 0:0
04 19.07.2018 tus hordel DJK TuS Hordel (N)* Westfalenliga 2 0:0
05 21.07.2018 wacker obercastrop Wacker Obercastrop (N)* Landesliga 4:1 (2:0)
06 23.07.2018 tus haltern DJK TuS Hordel (N)* Westfalenliga 2 2:0 (1:0)
07 25.07.2018 fc schalke 04 FC Schalke 04 II (H) Oberliga Westfalen 1:5 (0:3)
08 26.07.2018 dsc wanne eickel DSC Wanne-Eickel (N)* Westfalenliga 2 1:2 (0:1) 
09 28.07.2018 sv sodingen SV Sodingen (A)* Landesliga 4:2 (0:2)
10 18.09.2018 sv schermbeck SV Schermbeck (A) Oberliga Westfalen 3:2 (1:0) 
GESAMT: 10 Spiele, 4 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen, 18:14 Tore
*Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen
 
 ESV-Torschützen in den Testspiele

Insgesamt zwölf Spieler erzielten die 18 Treffer für die Spielvereinigung Erkenschwick:

  • 3 Tore: Ainal ahmed 1hmet Inal
  • 2 Tore: Kevin Lehmann, Jan Binias, Dennis Kündig, Timo Conde,
  • 1 Tor: Kevin Hegel, Dennis Konarski, Bernard Gllogjani, Skandar Soltane, Sascha Drepper, Denniz Bastürk, David Sawatzki.
 

Quellenverzeichnis:

Zum Seitenanfang