logo Kreispokal

Mit den Kracher Spvgg. Erkenschwick gegen TuS Haltern wurde das Viertelfinale abgeschlossen. Damit kommt es im April 2018 zu folgende Halbfinalbegegnungen:

SV Schermbeck (WL) - TuS Haltern (OL)

SW Röllinghausen (KL A) - BW Westfalia Langenbochum (BL) 

Spvgg. Erkenschwick - TuS Haltern 0:2 (0:0)

Spvggtus haltern.: Kunz - Große-Puppendahl, Konarski, Bröcker (76. Mandla), Filipovic, Sawspvgg erkenschwick 2014atzki (82. Kniza), Weßendorf, Lehmann, Soltane, Gllogjani, Bamba (76. Lubkoll) - Trainer: Allali

  • Haltern: Müller - Diericks, Forsmann, Rademacher (90.+1 Pagels), Kasak, Schurig, Opiola (85. Vennemann), Scheuch, Eisen, Pöhlker (89. Keller), Oerterer - Trainer: Niemöller
  • Tore: 0:1 Stefan Oerterer (72.), 0:2 Jannis Scheuch (84.)
  • Schiedsrichter: Armin Sieber (SV Bossendorf)
  • Zuschauer: 300

 

 

DIE AUSLOSUNG ERFOLGTE AM 1. Juli 2017
 Die überkreislich spielenden Mannschaften, wie die Spvgg. Erkenschwick steigen dabei erst in der zweiten Runde in den Wettbewerb ein.

KreispokalIn Runde eins lagen nur die A-, B- und C-Ligisten im Topf, die auch nach den Gruppen Borken und Recklinghausen getrennt gegeneinander gelost wurden. Diese Trennung wird in der dritten Runde aufgehoben. Schon in Runde zwei kann es zum Beispiel zum Aufeinandertreffen zweier klassenhöheren Vereine kommen. Auf der anderen Seite kann sich mit ein wenig Losglück auch ein klassentiefer Verein nach vorne spielen. Die Finalspiele werden im Übrigen, nicht auf neutralen Platz ausgespielt, sondern der klassentiefere Verein genießt Heimrecht. Bei zwei gleichrangingen entscheidet die Auslosung.

Es wurde die komplette Kreispokalrunde bis zum Finale im April 2018 durchgelost. Kaum ein Fußballkreis ist schneller mit seinem Pokal. Die ersten fünf Runden finden bereits im August 2017 statt. 


Teilnahmeberechtigt am Westfalenpokal 2018/2019 ist in jedem Fall der Kreispokalsieger. Da auch die Meister der überkreislichen Spielklassen wie auch die ersten sechs Mannschaften der Oberliga Westfalen für den Verbandspokal qualifiziert sind, kann der Fall eintreten, dass im Fußballkreis Recklinghausen möglicherweise auch der unterlegene Finalist oder gar der Sieger des Spiels um Platz drei sich noch qualifizieren wird. Die klassentiefere Vereine haben immer Heimrecht

1. Runde: Sonntag, 06. August 2017  15:00 Uhr
Freilose: Teutonia SuS Waltrop, SV Titania Erkenschwick, Adler Weseke, DJK GW Erkenschwick, 1. FC Preußen Hochlarmark, TuS Sythen, TuS Henrichenburg, FC/JS Hillerheide, SG Borken, FC RW Dorsten, Sickingmühler SV, SC Reken, VfL Ramsdorf, Rot-Weiß Erkenschwick, SV Dorsten-Hardt, RC Borken-Hoxfeld, SG Suderwich, SV Vestia Disteln, SG Hillen, SV Horneburg, Spvgg. Erkenschwick, SC Marl-Hamm, SV Altendorf-Ulfkotte, TSV Marl-Hüls, SV Rot-Weiß Deuten, SuS Polsum, SF Stuckenbusch, SV Westerholt, VfB Waltrop, TuS Gahlen, TuS 05 Sinsen, SuS GW Barkenberg, Westfalia Gemen, FC Viktoria Heiden, SuS Hervest-Dorsten, SW Meckinghoven, TuS Haltern, SV Lippramsdorf, SSC Recklinghausen, BW Westfalia Langenbochum, FC Leusberg, F. Istanbul Marl, FC Marl, SuS Concordia Flaesheim, SV Schermbeck, SV Hochlar 28, 1. SC BW Wulfen, VfB Hüls
Spiel 01 SF Nordvelen - SV Eintracht Erle 0.5 
Spiel 02 Sportfreunde Maria Veen -  BVH Dorsten 1:8
Spiel 03 DJK Eintracht Datteln - SF  Germania Datteln 2:1 n.E. 
Spiel 04 SV Illerhusen - SV SW Lembeck 0:5 
Spiel 05 SSV Rhade - TuS Velen  4:1 (01.08)
Spiel 06 FC Spvgg. Oberwiese - DJK Germania Lemberbeck 1:4
Spiel 07 FC Marbeck - ETuS Haltern 1:3
Spiel 08 SV Burlo - TSV Raesfeld 1.3 
Spiel 09 Eintracht Waltrop - Kültürspor Datteln 0:5 (Abbruch 56.)*
Spiel 10 SuS Bertlich - SW Röllinghausen 1:3 
Spiel 11 SV Hullern - DJK Spvgg. Herten 0:1
Spiel 12 FC Erkenschwick -  Genclik Spor RE 0.4
Spiel 13 SV Herta Recklinghausen - SC Herten 5:4
Spiel 14 FC 96 Recklinghausen - DTSG Herten  3.2 n.V.
Spiel 15 SV Bossendorf - SV Borussia Ahsen 0:8 
Spiel 16 Spvgg. 95/08 Recklinghausen - Westfalia Vinnum 0.5

Erwähnenswertes aus der 1. Pokalrunde: 

*Mehrere Verlierer nach Spielabbruch 
Über die Auswirkung ihrer Aussagen beim Spielabbruch der Erstrunden-Kreispokalpartie waren sich die beiden Trainer nicht im Klaren. Nach der schweren Verletzung des Dattelners Olivio Patricio Goncalves in der 56. Minute - Kültürspor führte 5:0 - verzichteten beide Teams auf die Fortführung der Partie. „Wenn ein Spiel auf Wunsch beider Vereine nicht zu Ende gespielt wird, wird es für beide Mannschaften als verloren gewertet“, erläutert Pokalspielleiter Friedhelm Dukat. Seit 18 Jahren bekleidet er den Posten des Spielleiters, bislang ist ihm solch ein Fall aber noch nicht vorgekommen.
Dieser Vorfall hat natürlich Auswirkung auf den Spielbetrieb des Kreispokals. Die SG Suderwich wäre der Gegner des Siegers der Partie zwischen Eintracht und Kültürspor gewesen. Das Team hatte nun spielfrei in der 2. Runde.

2. Runde: Donnerstag, 10. August 18:30 Uhr
 
Spiel 17 RW Erkenschwick - SV GW Barkenberg 7:2 
Spiel 18 SV Titania Erkenschwick - BW Westfalia Langenbochum 0:2 (08.08) 
Spiel 19 SG DJK RW Hillen - SuS Hervest Dorsten 1:4 (06.08) 
Spiel 20 1. FC Preußen Hochlarmark - DJK Eintracht Datteln  1:7
Spiel 21 TuS Sythen - TuS 05 Sinsen 0:7 (08.08) 
Spiel 22 Sickingmühler SV - Fenerbahce Istanbul Marl 4:5 n.E. 
Spiel 23 SV Horneburg - SV Borussia Ahsen 0:2 
Spiel 24 SV Altendorf - ETuS Haltern 0:1 
Spiel 25 DJK Germania Lemberbeck - FC/JS Hillerheide 0.2 
Spiel 26 SSC Recklinghausen - TuS Henrichenburg 2:5 (06.08)
Spiel 27 SV Westerholt - FC Leusberg 1.6 (06.08)
Spiel 28 SuS Polsum - SV Dorsten-Hardt 2:4 
Spiel 29 VfL Ramsdorf - SG Borken 0:3 
Spiel 30 SW Meckinghoven - TuS Haltern 1:4 (06.08) 
Spiel 31 FC Marl 2011 - Teutonia SuS Waltrop  5.1
Spiel 32 SSV Rhade - Westfalia Gemen 2:4 
Spiel 33 TuS Gahlen - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (Di 08.08 19 Uhr)
Spiel 34 TSV Raesfeld - SC Reken 1:4 
Spiel 35 RC Borken-Hoxfeld - VfB Hüls 4:7 
Spiel 36 SV Adler Weseke - SV Schermbeck  0:6
Spiel 37 SV Eintracht Erle - FC Viktoria Heiden 1:6 (08.08) 
Spiel 38 Eintracht Waltrop/Kültürspor Datteln - SG Suderwich * Suderwich kampflos 
Spiel 39 BVH Dorsten - SV Vestia Disteln 2:0 
Spiel 40 Genclik Spor RE - Sportfreunde Stuckenbusch 1:2 n.V. 
Spiel 41 FC 96 Recklinghausen - VfB Waltrop 4:0 
Spiel 42 DJK Spvgg. Herten - DJK GW Erkenschwick 3:4 n.E. (08.08) 
Spiel 43 Westfalia Vinnum - SV Lippramsdorf  1:5
Spiel 44 SV Herta Recklinghausen - SW Röllinghausen 1:7 
Spiel 45 SuS Concordia Flaesheim - SV RW Deuten 0:2 (08.08)
Spiel 46 SV SW Lembeck - SC Marl-Hamm  2:3
Spiel 47 SV Hochlar 28 - FC RW Dorsten 0:1 (06.08) 
 Spiel 48 1. SC BW Wulfen - TSV Marl-Hüls 0.1 n.V. 

 So lief unser Spiel:

Spvgg. Erkenschwick im Pokal glanzlos weiter

Westfalenligavci ridvan2ist Spvgg. Erkenschwick hat die dritte Runde im Krombacher Kreispokal erreicht. Das 2:0 (1:0) beim TuS Gahlen allerdings dürfte kaum in die Geschichtsbücher des Vereins eingehen, dafür war die Pokalpartie vor 49(!) zahlenden Zuschauern eine zu zähe Angelegenheit. Der gut aufgestellte Kreisligist aus Schembeck hatte vor der Halbzeit zwei gute Möglichkeiten, unter anderem scheiterte Marwin Grunwald mit einem Schuss aus 16 Metern am Außenpfosten (36.).

 Danny Tottmann brachte den Favoriten nach 40 Minuten in Führung: Der aufgerückte Verteidiger bugsierte nach einem Eckstoß den Ball mit der Hacke aus elf Metern Entfernung ins Gahlener Tor (42.). Nach dem Seitenwechsel und bei nun etwas verbesserten "Schwickern" erzielte Ridvan Avci nach 52 Minuten das Tor zum 0:2-Endstand. Das Spiel verwaltete der Favorit danach sicher.

TuS Gahlen - Spvgg- Erkenschwick 0:2 (0:1)

Stus gahlenpvgg.: Kröger – Tospvgg erkenschwick 2014ttmann, Mandla, Bröcker (46. Moughli), Weßendorf – Kniza, Avci – Sawatzki, Ceric, Hildwein (66. Gllogjani) – Bamba - Trainer: Zouhair Allali

  • Tore: 0:1 Danny Tottmann (40.), 0:2 Ridvan Avci (52.)
  • Zuschauer: 49
  • Schiedsrichter: Ahmed Semo

 So lief ansonsten die 2. Runde:

Die großen Überraschungen blieben aus. Die Topfavoriten setzten sich alle durch. 

3. Runde: Donnerstag, 17. August 18:30 Uhr
 
Spiel 49 TuS Henrichenburg (KL A) - Sportfreunde Stuckenbusch (BL) 1:2 
Spiel 50 SV Lippramsdorf (BL) - SG Borken (LL) 1:3 (22.08)
Spiel 51 RW Erkenschwick (KL B) - TuS Haltern (OL) 1:7 
Spiel 52 FC 96 Recklinghausen (KL B) - FC Marl 2011 (BL) 0:9
Spiel 53 SV Dorsten-Hardt (LL) - SV Schermbeck (WL) 0:2
Spiel 54 SW Röllinghausen (KL A) - FC Leusberg (KL A) 2.1 
Spiel 55 BVH Dorsten (KL A) - VfB Hüls (BL) 1:3 
Spiel 56 FC Viktoria Heiden (LL) - Spvgg. Erkenschwick (WL) 0:4 (19:30 Uhr)
Spiel 57 SC Marl-Hamm (KL A) - Westfalia Gemen (LL)  0:4
Spiel 58 DJK GW Erkenschwick (KL A) - TSV Marl-Hüls (OL) 0:3 (15.08) 
Spiel 59 FC RW Dorsten (KL A) - BW Westfalia Langenbochum (BL)  0.2
Spiel 60 DJK Eintracht Datteln (KL B) - SG Suderwich (BL) 2:4 n.V. 
Spiel 61 ETuS Haltern (KL A) - FC/JS Hillerheide (BL) 4:3 
Spiel 62 SC Reken (KL A) - TuS 05 Sinsen (WL) 0:3 n.V. (15.08) 
Spiel 63 Fenerbahce Istanbul Marl (KL B) - SuS Hervest Dorsten (KL A)  3:2
Spiel 64 SV Borussia Ahsen (KL A) - SV RW Deuten (BL)  3:0

 So lief unser Spiel:

4:0 - Bamba mit Hattrick

Die Spvgg. Erkenschwick hat die vierte Runde im Krombacher Kreispokal erreicht. Bei Viktoria Heiden kamen die Schwarz-Roten am Donnerstag zu einem am Ende klaren 4:0 (1:0)-Erfolg. Mohamad Bamba erzielte dabei in den zweiten 45 Minuten einen lupenreinen Hattrick (53.; 75.; 83.) und war der gefeierte Mann. Mindestens ebenso wertvoll war bereits die Führung, die Danny Tottmann in der 21. Minute nach einem Eckball erzielte. Wie schon im Pokalspiel bei TuS Gahlen in der Vorwoche war „Totti“ recht kunstvoll im Strafraum erfolgreich, diesmal mit der Seite. In Gahlen hatte der Verteidiger mit der Hacke getroffen.

 FC Viktoria Heiden – Spvgg. Erkenschwick 0:4 (0:1)

Heiviktoria heidendenspvgg erkenschwick 2014: Terlau - Drolshagen, Hussmann (80. Baumeister), Möllmann, Gremme, Möllmann, Oenning, Böing, Storcks (72. Flüthmann), Seyer (83. Schmelting), Gollenia - Trainer: Harald Katemann 

Spvgg.: Kröger - Konarski, Tottmann, Moughli, Sawatzki, Avci (58. Ceric), Lehmann, Weßendorf (58. Hegel), Hildwein, Mandla, Bamba - Trainer: Zouhair Allali

  • Tore: 0:1 Danny Tottmann (21.), 0:2 Mohamid Bamba (53.), 0:3 Mohamid Bamba (75.), 0:4 Mohamid Bamba (83.)
  • Schiedsrichter: Armin Sieber -
  • Zuschauer: 70

So lief ansonsten die 3. Runde:

TSV: Ohne Glanz ins Achtelfinale

Ungefährdet, aber auch glanzlos ist der TSV Marl-Hüls in die vierte Runde des Kreispokals eingezogen. Der Oberligist gewann bei der DJK GW Erkenschwick mit 3:0 (3:0). Tore: 0:1 El-Dorr (30.), 0:2 El-Dorr (34.), 0:3 Anan (42.).

TuS Haltern setzt sich bei RWE durch

Wie nicht anders zu erwarten war, ist RW Erkenschwick in der dritten Runde des Kreispokals gegen Oberligist TuS Haltern ausgeschieden. Am Donnerstagabend setzte sich Haltern am Mühlenweg mit 7:1 (4:1) durch. Schon ganz früh in der Partie wankte RWE. Denn Halterns Mannschaft lief, arbeitete und ließ den Ball laufen.

Mit den Ausscheiden von GWE und RWE ist die Spvgg. die einzig verbliebende Erkenschwicker Mannschaft im Kreispokal. 

Achtelfinale: Donnerstag, 24. August 18 Uhr
Nach dem A-Kreisligisten TuS Gahlen und Westfalenligaabsteiger FC Viktoria Heiden war nun Oberligist TSV Marl-Hüls der Gegner.....
Spiel 65 Spvgg. Erkenschwick (WL) - TSV Marl-Hüls (OL) 2:0 (19:15 Uhr)
Spiel 66 ETuS Haltern (KL A) - BW Westfalia Langenbochum (BL)  1:6 (22.08)
Spiel 67 SV Borussia Ahsen (KL A) - Sportfreunde Stuckenbusch (BL) 7:5 n.E. 
Spiel 68 Fenerbahce Istanbul Marl (KL B) - SW Röllinghausen (KL A) 1:3 n.E. 
Spiel 69 SG Suderwich (BL) - TuS 05 Sinsen (WL)  6:5 n.E. (22.08)
Spiel 70 FC Marl 2011 (BL) - TuS Haltern (OL) 1:3 (30.08)
Spiel 71 SG Borken (LL) - Westfalia Gemen (LL) 3:0 (30.08)
Spiel 72 VfB Hüls (BL) - SV Schermbeck (WL)  3:5* (annulliert)

*Pokalspiel Hüls - Schermbeck wird wiederholt

Das Kreispokal-Achtelfinale zwischen dem VfB Hüls und SV Schermbeck (3:5 nach Verlängerung) wird wiederholt. Pokalspielleiter Friedhelm Dukat bestätigt, dass er damit dem Hülser Einspruch stattgegeben habe.

Bei der Partie im Badeweiher-Stadion hatte Schiedsrichter Louis Kämer dem Gast aus Schermbeck in der Verlängerung einen vierten Wechsel erlaubt.

 Der ist aber im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Recklinghausen – anders als im DFB-Pokal – nicht erlaubt. Die Kreise in Westfalen handhaben die Regelung höchst unterschiedlich. Im Fußballkreis Recklinghausen wird unverändert der herkömmlichen Regelung gespielt, die nur drei Wechsel erlaubt, unabhängig davon, ob ein Spiel in die Verlängerung geht oder nicht.

Wiederholungsspiel am Dienstag, den 3. Oktober 2017, 15 Uhr:
Spiel 72 VfB Hüls (BL) - SV Schermbeck (WL) 2:6 
Fußball-Bezirksligist VfB Hüls hat die Sensation verpasst. Im Kreispokalwettbewerb unterlag das Team von Trainer Guido Naumann mit 2:6 gegen den Westfalenligisten SV Schermbeck. Das klare Ergebnis täuscht über die Tatsache hinweg, dass der VfB 50 Minuten lang mindestens gleichwertig war. Zur Pause führten die Hülser nicht unverdient mit 1:0.

So lief unser Spiel:

2:0 - Erkenschwick wirft TSV raus

DSoltane skandaras Duell der Traditionsvereine im Krombacher Kreispokal entschied die Spvgg. Erkenschwick für sich. Vor 243 Zuschauern setzte sich am Donnerstagabend der Westfalenligist mit 2:0 (1:0) Toren gegen den TSV Marl-Hüls durch. Verdient – wie beide Trainer nach dem Spiel sagten. Die Paarung stimmte, die Kulisse auch – da passte es vortrefflich, dass beide Mannschaften den Zuschauern einen rassigen Pokalkampf boten.

 „In den ersten 30 Minuten waren wir gedanklich gar nicht auf dem Platz“, moserte TSV-Trainer Michael Schrank. Es war die Phase, in der die Schwarz-Roten den Gerundstein zum Sieg legten. Erst hatte Dennis Konarski Pech, dass sein Kopfball von der Unterkante der Latte zurück ins Feld sprang (11.), dann kam der Auftritt von Mohamad Bamba. Stark in Szene gesetzt von Bastian Kniza, verzögerte der Erkenschwicker Stürmer gekonnt und traf frei vor TSV-Keeper Nils Martens zum 1:0 (15.).

 Überhaupt Bamba! Der 21 Jahre junge Guineer hätte Hüls fast alleine abschießen können, doch teils übermotiviert vergab er noch zwei, drei hochklassige Chancen.

 Der TSV wurde in der zweiten Halbzeit aktiver – gefährlicher wurde er aber nur bedingt. Die Entscheidung fiel in der 88. Minute, als Thomas Hildwein zum 2:0 ins leere Tor drosch - zuvor hatte Nils Martens Mohamad Bamba gelegt, Schiedsrichter Nosing aber auf Weiterspielen entschieden.

Spvgg. Erkenschwick - TSV Marl-Hüls 2:0 (1:0)

Sspvgg erkenschwick 2014pvgg.: Kröger - Tottmann, Bröcker, Kotsv marl huelsnarski, Weßendorf - Lehmann, Kniza - Hegel (38. Soltane), Ceric (73. Moughli), Hildwein - Bamba - Trainer: Zouhair Allali

  • TSV: Martens - Özgen, Koseler, Basile, Engbert - Nowitzki, Volkel - Anan, Szuzy (28. Kadrija), Erdem - Radke (75. El-Dorr) - Trainer: Michael Schrank
  • Tore: 1:0 Mohamed Bamba (14.), 2:0 Thomas Hildwein (88.)
  • Schiedsrichter: Nosing (Herten)
  • Zuschauer: 243

So lief ansonsten das Achtelfinale:

SG Suderwich wirft TuS 05 Sinsen raus

Geschichte wiederholt sich. Wie in der vergangenen Saison haben sich die SG Suderwich und Westfalenligist TuS 05 Sinsen 120 packende Pokalminuten geliefert. Einen Unterschied hielt das erneute Aufeinandertreffen im Recklinghäuser Osten dann doch bereit: Der Gastgeber verließ den Platz mit 6:5 n.E. als strahlender Sieger.


FC Marl bietet lange Paroli

Vor allem in Halbzeit zwei bot der FC Marl dem Oberligisten TuS Haltern ein spannendes Pokal-Achtelfinale an. Am Ende setzte sich der Favorit aber mit 3:1 (1:1) durch. Tore: 0:1 Oerterer (9.), 1:1 Schulz (65.), 1:2 Keller (72.), 1:3 Keller (80.).

Viertelfinale: Donnerstag, 31. August 18 Uhr
 
Spiel 73 SG Borken (LL) - SV Schermbeck (WL) 0:2 (31.10) 
Spiel 74 SV Borussia Ahsen (KL A) - BW Westf. Langenbochum (BL) 0:4 
Spiel 75 SW Röllinghausen (KL A) - SG Suderwich (BL) 1:0 (31.10) 
Spiel 76 Spvgg. Erkenschwick (WL) - TuS Haltern (OL) 0:2 (24.11 19:30 Uhr)
 
Halbfinale: Donnerstag, 12. April 2018, 18 Uhr
 
Spiel 77 SV Schermbeck (WL) - TuS Haltern (OL)
 Spiel 78 SW Röllinghausen (KL A) - BW Westfalia Langenbochum (BL)
 
Spiel um Platz 3: Dienstag, 24 April 2018, 18 Uhr
 
Spiel 79 Verlierer 78 -Verlierer 76
 
Finale: Donnerstag, 26. April 2018
 
Spiel 80 Sieger Spiel 78 - Sieger Spiel 77
 

Tlogo kreisREeilnahmeberechtigt am Westfalenpokal 2018/2019 ist in jedem Fall der Kreispokalsieger. Da auch die Meister der überkreislichen Spielklassen wie auch die ersten sechs Mannschaften der Oberliga Westfalen für den Verbandspokal qualifiziert sind, kann der Fall eintreten, dass im Fußballkreis Recklinghausen möglicherweise auch der unterlegene Finalist oder gar der Sieger des Spiels um Platz drei sich noch qualifizieren wird. Die klassentiefere Vereine haben immer Heimrecht

 
ESV-Torschützen im Kreispokal

Insgesamt vier Spieler erzielten unsere 8 Pokaltreffer

  • bamba mohamed34 Tore: Mohamed Bamba
  • 2 Tore: Danny Tottmann 
  • 1 Tor: Ridvan Avci, Thomas Hildwein
 
Quellenverzeichnis
  • Fussball.de
  • Stimberg-Zeitung
 
Zum Seitenanfang